Astrofotografie :: Komet 46P / Wirtanen

 
46P / Wirtanen ist ein kurzperiodischer, türkis leuchtender Komet, dessen Perihel sehr nahe an die Erdbahn heranreicht.

Komet 46P / Wirtanen

(zuletzt aktualisiert: 16.12.2018)
 

Wirtanen am 13.12.2018 21:18 UTCNeben den jüngsten Kometen 17P/Holmes und 8P/Tuttle verblaßt der 1948 von Carl Alvar Wirtanen entdeckte Komet etwas, auch wenn es sich immerhin noch um einen überdurchschnittlich hellen Kometen handelt. 46P/Wirtanen ist ein periodischer Komet, der unsere Sonne auf einer sehr exzentrischen Bahn in 5,5 Jahren einmal umrundet. Während seines Aphel erreicht er die Jupiterbahn und kommt in seinem Perihel mit knapp 1,06 AE der Erdbahn recht nahe. Nahe Vorbeiflüge an Jupiter in den Jahren 1972 und 1984 hatten die Bahn des Kometen verändert, der zuvor 6,7 Jahre für einen Umlauf benötigte.

Für das Jahr 2012 war eine weiche Landung auf Wirtanen durch Lander Philae der europäischen Sonde Rosetta geplant, denn dieser Komet ist verhältnismäßig staubarm. Da sich deren Start durch technische Schwierigkeiten verzögerte, mußte man nun auf einen anderen Kometen für diese Mission ausweichen. Die Wahl fiel dann auch den Kometen Churiyumov-Gerasimenko.

 

Update 15.12.2018
Am 12.12.2018 kam Komet 46P / Wirtanen mit 1,0551 AE Abstand in Sonnennähe. Einen Tag später konnte er von Bad Tölz aus beobachtet werden. Durch die besondere Nähe zur Erde von nur 0,079 AE (11,8 Millionen km, größte Annäherung seit seiner Entdeckung 1948) hatte seine Koma einen stattlichen scheinbaren Durchmesser von rund 37´, entsprechend einem realen Durchmesser von knapp 130.000 km, also in der Größenordnung zwischen Jupiter und Saturn.

Der typische Kometenschweif war nicht zu sehen, da sich dieser von uns aus gesehen - mit der Sonne im Rücken - »nach hinten« erstreckte.

Die stattliche scheinbare Bewegung von rund 10"/min gestattete nur eine Aufnahmedauer von 60s für einen noch punktförmigen False Nucleus. Die hohe Bewegung vor dem Sternhintergrund ließ sich sehr schön in einem »Wirtanen-Zeitraffer-Video« darstellen.

 

Visuelle Beobachtung:

13.12.2018: Mit einer Gesamthelligkeit von rund 5,7 mag sollte Komet 46P / Wirtanen rein rechnerisch mit dem bloßen Auge sichtbar gewesen sein. In der Praxis verteilte sich dieses Licht jedoch auf eine Fläche von gut einem Vollmonddurchmesser. Eine Sichtung mit dem freien Auge kann ich selbst bei dunklem, mondlosen Himmel beim besten Willen nicht bestätigen. Im kleinen Fernglas (8x20) war der Komet zu sehen, wenn auch nur äußerst unscheinbar. Im 70/420 Refraktor mit 26 mm Okularbrennweite (= 16x70) zeigte sich der Komet als großes blasses und unscheinbares »Nebelbällchen«. Der False Nucleus hatte eine Helligkeit von 11,1 mag, dieser war im genannten Refraktor nicht zu sehen.

 

Die Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

46P/Wirtanen 2008
46P/Wirtanen 2008
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      3,7´
Entfernung:       142.522.000 km
Durchmesser:      1,2 km
Helligkeit:       8,90 mag
mittlere FH:      20,42 mag/"²
Koordinaten:      00h 46m 44,2s / +01° 54' 46"
Sternbild:        Walfisch (Cetus [CET])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-01-25 17:23 UTC
Montierung:       
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         60 (L)
Belichtung eff:   77,5s
Bias/Rauschen:    740 ADU / 50 (45,9) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 16,6 mag
Theor. Grenz-FH   22,9 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 1.014,1 km/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     43° 27´
rel. Extinktion:  0,41 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Transparenz:      4.0 fst
Himmelshelligk.:  18,84 mag/"²
Temperatur:       3°C


Info:
Die erstbeste, halbwegs brauchbare Beobachtungsnacht seit Wochen nutzte ich direkt zu Beginn - noch vor Ende der astronomischen Dämmerung für eine Aufnahmeserie dieses interessanten Kometen. Die eher moderate Eigenbewegung von 157,44"/h 8 Tage vor seinem Periheldurchgang hätte diesen Kometenkern bei dem gewählten Abbildungsmaßstab nach satten 40s Belichtungszeit pro Einzelaufnahme noch punktförmig erscheinen lassen, doch der Himmel war dafür einfach noch viel zu hell. Komet und Sternfeld wurden getrennt voneinander gestackt und bearbeitet um Strichspuren zu vermeiden.
 
46P/Wirtanen 2018
46P/Wirtanen 2018
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      37´
Entfernung:       11.833.192 km
Ausdehnung:       129.000 km
Eigenbewegung:    10´´ / min
Durchmesser:      1,2 km
Helligkeit:       5,70 mag
mittlere FH:      22,25 mag/"²
Koordinaten:      03h 38m 31,2s / +12° 22' 45"
Sternbild:        Stier (Taurus [TAU])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2018-12-13 21:18 UTC
Montierung:       Celestron CGE Pro
Teleskop:         TS Individual ED APO 70/420
Öffnung:            70 mm
Brennweite:        420 mm
Öffnungsverh.:    f/6,0
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 60s @ ISO 800
Stacking:         66
Belichtung eff:   487,4s
Bias/Rauschen:    700 ADU / 100 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               21,4 × (Abbildung 1/2)
Theor. Grenzgröße 18,4 mag
Theor. Grenz-FH   26,5 mag/"²
Bildfeld:         2,99° × 1,68°
Abbildungsmaßstab 5,60", 31,34"², 321 km/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     54° 41´
rel. Extinktion:  0,22 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
FWHM:             1,8 Pixel ≡ 10,1"
Reale Auflösung:  578 km
Transparenz:      5.0 fst
Temperatur:       -5°C

Grenzhelligkeit:  18,5 mag

Info:
Endlich mal ein großes Guckloch im Dauerhochnebel. Ein Tag nach dem Perihel gelangen 66 Einzelaufnahmen bei Dunst und schon etwas störendem Mondlicht.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Wirtanen.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-16 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.