Astrofotografie :: Die Mondfinsternis am 28.9.2015

 
Bericht, Bilder und astronomische Daten zur totalen Mondfinsternis am 28.9.2015

Die Mondfinsternis am 28.9.2015

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Daten der Mondfinsternis
  2. Die »Mofi« während der maximalen Bedeckung
  3. Sternbedeckung
 

Die Mondfinsternis für Frühaufsteher

Zu einer völlig unchristlichen Uhrzeit hat sicher der Mond wieder einmal in den Kernschatten der Erde eingefunden. Tief im Westen (Azimut: 244°, Höhe: 22:42°) konnte der Höhepunkt des Spektakels bewundert werden. Die Wetterbedingungen waren in Bad Tölz diesmal perfekt - wolkenloser Himmel, beste Transparenz, windstill, allerdings mit nur 2°C recht frisch.

Die Daten der Mondfinsternis
Eintritt in Kernschatten:        03:07 Uhr MESZ
Beginn der totalen Phase:        04:11 Uhr MESZ
Maximale Verfinsterung:          04:47 Uhr MESZ
Ende der totalen Phase           05:23 Uhr MESZ
Austritt aus Kernschatten        06:27 Uhr MESZ

Alle unten gezeigten Fotos wurden mit der EOS 1000D an einem 70/420 ED-Refraktor (f/6) und Flattener gemacht.
 

Die »Mofi« während der maximalen BedeckungMondfinsternis am 28.9.2015

Mit absolut einfachsten Mitteln - ein uraltes, wackeliges Fotostativ, darauf der kleine Refraktor und die Kamera. 1s Belichtungszeit @ ISO 800 waren wegen der fehlenden Nachführung das höchste der Gefühle. So kleine Eier machen die Sterne da schon... Ausnahmsweise hab ich einfach so Richtung Horizont fotografiert, die Orientierung ist also genau so wie beim Betrachten mit freiem Auge. Norden ist ungefähr rechts.

 

SternbedeckungMondfinsternis mit Sternbedeckung

Schaut man sich das große Bild (kleines bitte klicken) mal genauer an, denn erkennt man am rechten Mondrand einen kleinen Stern, den der Mond gerade freigegeben hat.

 

Um die Bewegung des Mondes durch den Kernschatten der Erde zu zeigen, hab ich ein Mondfinsternis-Video (ogv, 208 KB / mp4, 308 KB) angefertigt. Hier zeigt sich deutlich, daß Kernschatten nicht gleich Kernschatten ist. Innerhalb davon gibt es einen deutlichen Helligkeitsgradienten, wir sehen in diesem Fall, daß der Mond etwas südlich dessen Zentrums vorbeigezogen ist.

https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/sonderberichte.mondfinsternis.2015.php
© 2005-2018 Astrofotografie | Stand: 2015-10-08 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...