Astrofotografie :: Planetarische Nebel - NGC 2022

 

Planetarische Nebel - NGC 2022 (zuletzt aktualisiert: 23.11.2009)

NGC 2022 ist ein kleiner und recht unauffälliger Planetarischer Nebel im Sternbild Orion. NGC 2022 zeigt das für die meisten Planetarischen Nebel typische komplexe Spektrum mit einer dominierenden Spektrallinie bei 500,7 nm [O III]. Daneben zeigt NGC 2022 eine auffällige, starke Spektrallinie im fernen Infrarot bei 15,5µm [Ne III], die für irdische Beobachter wegen der vollständigen Absorption durch die Erdatmosphäre jedoch nicht erfaßbar ist. Der Zentralstern von NGC 2022 hat ca. 0,6 Sonnenmassen, ist mit 122.000 K extrem heiß und strahlt mit der 852-fachen Intensität unserer Sonne. Die Entfernung wird mit knapp 5.000 Lichtjahren angegeben, diese ist jedoch zur Zeit nicht exakt bekannt.


NGC 2022 ist besonders leicht aufzufinden, denn er befindet sich exakt auf einer Linie zwischen dem hellen linken Schulterstern Beteigeuze und dem ´Kopf´ des Orion, Heka (λ Orionis) knapp 2° (oder 1/3 der Distanz zu Beteigeuze) von letzerem entfernt.

Visuelle Beobachtung:
NGC 2022 verlangt nach einem dunklen Himmel mit guter Durchsicht und einem nicht zu schlechten Seeing. Trotzdem ist dieser PN in kleinen Instrumenten unbeobachtbar. Im 10" SCT ist NGC 2022 bei guten Bedingungen mit indirektem Hinschauen und guter Dunkeladaption als unscheinbar glimmendes Nebelfleckchen ab ca. 100-facher Vergrößerung gut zu erkennen. Strukturen konnte ich bisher nicht ausmachen, jedoch schien dieser PN eine leicht ovale Form zu haben. Insgesamt erinnert NGC 2022 stark an den deutlich helleren NGC 6818.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      14´´ × 27´´
Entfernung:       4.892 Lj
Helligkeit:       12,40 mag / 15,9 mag (ZS)
mittlere FH:      18,61 mag/"²
Abs.Helligkeit:   1,52 mag
Koordinaten:      05h 42m 06,2s / +09° 05' 10"
Sternbild:        Orion (ORI)
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

NGC 2022
NGC 2022
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-02-04 18:44 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         1.024 aus 1.200, automatisch
Belichtung eff:   12,8s
Vb:               149,2 ×
Bildfeld:         8,55' × 6,38'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 1.206,5 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     48° 19´
rel. Extinktion:  0,32 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       0°C


Info:
NGC 2022 ist im Livebild einer unmodifizierten Webcam nicht einmal andeutungsweise zu erkennen, was das Zentrieren auf dem winzigen Kamerachip sehr erschwert. Als "Leitstern" mußte der 10,5 mag helle Stern GSC 0714-0192 herhalten, der gut 6´ östlich ("9 Uhr") davon zu finden ist.
 
NGC 2022
NGC 2022
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-02-09 19:43 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       2832 mm
Öffnungsverh.:    f/11,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 120s
Stacking:         19
Belichtung eff:   523,1s
Bias/Rauschen:    520 ADU / 35 (36,5) RMS
Vb:               222,7 ×
Theor. Grenzgröße 19,9 mag
Theor. Grenz-FH   25,0 mag/"²
Bildfeld:         5,92' × 4,44'
Abbildungsmaßstab 0,54", 0,29"², 808,4 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     51° 21´
rel. Extinktion:  0,27 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             8,0 Pixel ≡ 4,3"
Reale Auflösung:  6.467,0 AE
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,04 mag/"²
Temperatur:       -1°C

Aufnahmedetails:
L: 19 × 120s
R: 20 × 120s Binning: 2
G: 21 × 120s Binning: 2
B: 39 × 120s Binning: 2
Hellste Werte: 7.703 (L, 13,03 mag) / 2.348 (L, PN)
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)
Leitstern: 7,66m / 22´ 27" NW

Info:
Zum Vergleich eine Aufnahme mit der Astrokamera, mit der eine deutlich größere Brennweite eingestellt werden kann. Im Zentrum taucht nun der kräftig blau leuchtende Zentralstern auf, der seine abgestoßene Gashülle überwiegend im Licht des ionisierten Sauerstoffs leuchten läßt.
 
NGC 2022
NGC 2022
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-11-21 22:17 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1014 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,0
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         68
Belichtung eff:   494,8s
Bias/Rauschen:    886 ADU / 51 (51,1) RMS
Vb:               79,7 ×
Theor. Grenzgröße 20,6 mag
Theor. Grenz-FH   26,2 mag/"²
Bildfeld:         16,53' × 12,39'
Abbildungsmaßstab 1,51", 2,27"², 0,036 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     39° 23´
rel. Extinktion:  0,49 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
FWHM:             4,4 Pixel ≡ 6,6"
Reale Auflösung:  0,157 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,55 mag/"²
Temperatur:       7°C

Grenzhelligkeit:  20,3 mag

Aufnahmedetails:
L: 68 × 60s
R: 49 × 30s Binning: 2
G: 40 × 30s Binning: 2
B: 42 × 60s Binning: 2
Leitstern: 7,66m / 22´ 27" NW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Die ungewöhnlich warme Schönwetterperiode in der 2. Novemberhälfte 2009 ist von bester Transparenz aber schlechtem Seeing geprägt. So bleibt die Grenzhelligkeit weit hinter den Erwartungen zurück. Kombiniert wurde der sehr schwammige PN deshalb mit der wesentlich schärferen Aufnahme vom 9.2.2008.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC2022.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.