Astrofotografie :: Planetarische Nebel - NGC 6818

 

Planetarische Nebel - NGC 6818 (zuletzt aktualisiert: 25.08.2010)

NGC 6818 ist ein recht heller aber auch ziemlich kleiner Planetarischer Nebel im nördlichen Schützen. Tiefe Aufnahmen des HST zeigen zwei getrennte Schalen um einen lichtschwachen Zentralstern herum. Die Äußere ist beinahe kugelförmig, während die etwas heller, innere Schale etwas länglich ist und sich durch eine Art ´Stoßfront´ von der Äußeren abgrenzt. Vermutlich wird das Material der inneren Schale durch die heftige Strahlung des Zentralsterns mit hoher Geschwindigkeit gegen das äußere Material gedrückt, so daß es zu der beobachtbaren ´Stoßfront´ kommt. NGC 6818 enthält neben den Gasen Wasserstoff und Sauerstoff außerdem einiges an Staub.


In NGC 6818 dominiert das türkise Licht des angeregten Sauerstoffs [OIII], man findet aber auch kleinere Strukturen, die rötlich leuchten und sich somit als Wasserstoff [HII], Schwefel [SII] und/oder Stickstoff [NII] verraten.

Visuelle Beobachtung:
Bereits in einem kleinen Instrument ist NGC 6818 als stellares Objekt gut zu erkennen. Bei ca. 100-facher Vergrößerung in einem 10-Zoller fällt die intensiv hellblaue Farbe dieses PN sofort auf. Bei 260-facher Vergrößerung wird der Farbeindruck zwar schwächer, aber dafür wird NGC 6818 schön flächig und neblig. Bislang konnte ich weder irgendwelche Strukturen, noch einen Zentralstern darin ausmachen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      17´´
Entfernung:       6.000 Lj
Ausdehnung:       0,5 Lj
Helligkeit:       9,90 mag / 13,1 mag (ZS)
mittlere FH:      15,82 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -1,42 mag
Koordinaten:      19h 43m 57,8s / -14° 09' 11"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

NGC 6818
NGC 6818
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-07-17 23:20 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         20,03' × 15,03'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 0,055 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     28° 8´
rel. Extinktion:  0,82 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       12°C


Info:
Die geringe Brennweite ist ein Kompromiß: Bis heute ist es mir nicht gelungen, diesen PN bei 2,5m Brennweite im Livebild der Webcam auszumachen. Als "Leitstern" ist das 12,57 mag helle Sternchen direkt rechts daneben ebensowenig geeignet. Der hellste Stern in dieser Aufnahme links unten bringt es auf 9,53 mag, während die Grenzhelligkeit bei 15,4 mag liegt.
 
NGC 6818 mit mehr Brennweite
 
 
NGC 6818 mit mehr Brennweite
NGC 6818 mit mehr Brennweite
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-07-23 22:48 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1318 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,2
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               136,9 ×
Bildfeld:         9,35' × 7,01'
Abbildungsmaßstab 0,88", 0,77"², 0,025 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     28° 8´
rel. Extinktion:  0,82 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       18°C


Info:
Reducer hinter den Feinfokussierer, die Kamera mit einem kurzen Okularhalter sehr nahe hinter den Reducer positionieren, und schon erhöht sich die effektive Brennweite ganz enorm. Erstaunlicherweise hatte das kaum Einfluß auf die Sternradien und die Grenzhelligkeit. Das Detailauflösungsvermögen konnte jedoch gegenüber der vorhergehenden Aufnahme fast verdreifacht werden!

2. Aufnahme:
Die selbe Ablichtung 3-fach vergrößert (Vb=411×), unscharf maskiert und damit sehr hart an der Artefaktgrenze schrammend, zeigt doch immerhin noch das 13,1 mag helle Zentralsternchen.
 
NGC 6818 tiefer belichtet
NGC 6818 tiefer belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2010-08-09 22:54 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        975 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/3,8
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         36
Belichtung eff:   360,0s
Bias/Rauschen:    1217 ADU / 62 (61,5) RMS
Vb:               76,7 ×
Theor. Grenzgröße 20,5 mag
Theor. Grenz-FH   25,6 mag/"²
Bildfeld:         17,19' × 12,89'
Abbildungsmaßstab 1,57", 2,45"², 0,046 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     26° 16´
rel. Extinktion:  0,88 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             3,0 Pixel ≡ 4,7"
Reale Auflösung:  0,137 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,17 mag/"²
Temperatur:       18°C

Grenzhelligkeit:  20,5 mag

Aufnahmedetails:
L: 36 × 60s
R: 29 × 30s
G: 22 × 30s
B: 18 × 45s
Leitstern: 9,52m / 22´ 55" SSO
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Eine tiefere Belichtung mit der Astrokamera zeigt sehr schön das Sternfeld um NGC 6818 herum, mehr Detail im Nebel selber ist damit aber leider nicht auszumachen. Hier ist einfach mehr Brennweite bei bestem Seeing erforderlich.
 
NGC 6818 mit 3m Brennweite
 
 
NGC 6818 mit 3m Brennweite
NGC 6818 mit 3m Brennweite
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2010-08-21 21:41 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       3075 mm
Öffnungsverh.:    f/12,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 3s
Stacking:         400
Belichtung eff:   60,0s
Bias/Rauschen:    610 ADU / 40 (40,6) RMS
Vb:               241,8 ×
Theor. Grenzgröße 17,9 mag
Theor. Grenz-FH   21,0 mag/"²
Bildfeld:         4,63' × 3,31'
Abbildungsmaßstab 0,50", 0,25"², 913,1 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     27° 25´
rel. Extinktion:  0,84 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             5,0 Pixel ≡ 2,5"
Reale Auflösung:  4.565,6 AE
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  15,53 mag/"²
Temperatur:       17°C

Grenzhelligkeit:  17,7 mag

Aufnahmedetails:
L: 400 ×  3s
R:  29 × 30s
G:  22 × 30s
B:  18 × 45s
Leitstern: 9,52m / 22´ 55" SSO
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Nur 6¾° vom ´Fast Vollmond´ (89%) entfernt konnte bei recht gutem Seeing ein tieferer ´Blick´ auf NGC 6818 geworfen werden. Durch die große Brennweite und die kurze Belichtungszeit konnte der Einfluß des hellen Mondlichts gering gehalten werden. Die Aufnahme wurde mit der vorhergehenden kombiniert und zeigt doch einiges an Detail, obwohl eine Grenzhelligkeit von nur 17,7 mag erreicht wurde. Sogar der Zentralstern ist recht gut zu sehen.

Im 2. Bild
wurde diese Aufnahme wiederum in die Aufnahme vom 9.8.2010 eingesetzt, wodurch dort dann noch etwas mehr Detail zu sehen ist.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC6818.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.