Astrofotografie :: Milchstraße - Messier 24

 

Milchstraße - Messier 24 (zuletzt aktualisiert: 25.08.2011)

Messier 24 ist ein heller Bereich in unserer Sommermilchstraße und wird auch als die ´Kleine Sagittariuswolke´ bezeichnet. Es handelt sich bei Messier 24 also um kein Objekt in herkömmlichen Sinne, sonder lediglich um ein ´Guckloch´ durch die dichten interstellaren Staubwolken in unserer galaktischen Ebene, durch die wir mit nur geringer Lichtdämpfung (ca. 1,5 mag) sowohl in den nächsten Spiralarm, den Sagittarius-Carina-Spiralarm als auch tief in den dahinter liegenden Spiralarm, den Norma-Arm hineinschauen können. Dort befindet sich auch der kompakte Sternhaufen NGC 6603 in fast 12.000 Lichtjahren Entfernung.

Am Nordrand befinden sich die beiden markanten Dunkelwolken Barnard 92 und Barnard 93, etwas südlich von Messier 24 steht der kleine Emissionsnebel NGC 6589 vor einem großen, dunklen Staubband.

Visuelle Beobachtung:
Messier 24 ist bereits mit dem bloßen Auge als helle ´Sternwolke´ etwas südlich vom hellen Emissionsnebel Schwanennebel Messier 17 in einer klaren Sommernacht ausgesprochen auffällig. Mit einem guten Fernglas kann man eine absolut beeindruckende Sternfülle genießen. Sowohl der Schwanennebel im Norden als auch die beiden genannten Dunkelwolken sind dort gut zu erkennen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      1,5°
Entfernung:       14.000 Lj
Helligkeit:       2,50 mag
mittlere FH:      20,99 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -10,66 mag
Koordinaten:      18h 16m 54,0s / -18° 29' 00"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 24
Messier 24
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2010-07-07 22:41 UTC
Montierung:       EQ1
Teleskop:         Weltblick MC 1:3.5/135
Öffnung:            38 mm
Brennweite:        135 mm
Öffnungsverh.:    f/3,5
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Einzelbelichtung: 30s @ ISO 800
Stacking:         19
Belichtung eff:   130,8s
Bias/Rauschen:    622 ADU / 74 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               6,9 × (Abbildung 1/2)
Theor. Grenzgröße 16,5 mag
Theor. Grenz-FH   26,7 mag/"²
Bildfeld:         9,45° × 6,29°
Abbildungsmaßstab 17,42", 303,38"², 1,182 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 45´
rel. Extinktion:  0,99 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             1,3 Pixel ≡ 22,6"
Reale Auflösung:  1,537 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Temperatur:       14°C


Info:
Die große Aufnahme ist um 90° nach rechts gedreht, Norden ist dort also rechts. Gut zu sehen sind die beiden Emissionsnebel M 16 ganz im Norden und M 17 südlich davon.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M24.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.