Astrofotografie :: Sternhaufen - ´Weihnachtsbaum´ NGC 2264

 

Sternhaufen - ´Weihnachtsbaum´ NGC 2264 (zuletzt aktualisiert: 22.06.2013)

NGC 2264 ist ein hübscher und mit 59 Mio. Jahren auch recht junger Sternhaufen mit etwa 20 Mitgliedern. Wird diese Sterngruppe entsprechend ausgerichtet, dann erinnert die Konstellation sehr stark an einen Weihnachtsbaum. Ganz "unten am Baum" befindet sich der 4,66 mag helle, bläulich leuchtende O7-Stern 15 Monocerotis (S Monocerotis), die anderen hellen Sterne sind so um die 8 mag hell. Der gesamte Sternhaufen ist in einen Gasnebel eingebettet, aus dem dieser auch entstanden ist. Die heißen O-Sterne darin regen diesen Gasnebel in der typisch roten Spektrallinie des angeregten Wasserstoffs bei 656,28 nm (Hα) an.

NGC 2264 enthält außerdem eine höchst interessant geformte Dunkelwolke, die sich dunkel und konusförmig von der dahinter liegenden HII-Region abhebt. Diese liegt knapp "oberhalb" des "Weihnachtsbaums" und beginnt an dessen Spitze. Der dahinter liegende Emissionsnebel ist Teil eines riesigen Nebelkomplexes, zu dem auch der Fuchspelznebel und der Rosettennebel gehört.

Visuelle Beobachtung:
Der "Weihnachtsbaum" ist bei einer Vergrößerung von 20 bis 60 fach bereits in kleinen Teleskopen ein schöner Anblick. In größeren Instrumenten sollte ein möglichst langbrennweitiges Okular stecken um den gesamten Sternhaufen noch im Blickfeld halten zu können. Aber dann kommt richtig Weihnachtsstimmung auf ;=} Den Konusnebel habe ich allerdings selbst im 14-Zoller nicht ausmachen können.

Der "Weihnachtsbaum" ist übrigens etwas größer als die für NGC 2264 angegebene Größe von 20' - von 15 Monocerotis bis zur 6,53 mag hellen "Spitze" sind es 26,5'.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      20´
Entfernung:       2.400 Lj
Alter:            0,0600 Mrd. Jahre
Helligkeit:       3,90 mag / 4,66 mag (hellster Stern)
mittlere FH:      19,11 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -5,43 mag
Koordinaten:      06h 40m 58,2s / +09° 53' 44"
Sternbild:        Einhorn (Monoceros [MON])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

´Weihnachtsbaum´ NGC 2264
´Weihnachtsbaum´ NGC 2264
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-03-02 17:52 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade Sucher 50/180
Öffnung:            50 mm
Brennweite:        180 mm
Öffnungsverh.:    f/3,6
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     32 (Rot) / 22 (Blau)
Stacking:         900 aus 1.000, automatisch
Belichtung eff:   12,0s
Vb:               18,7 ×
Bildfeld:         68,45' × 51,34'
Abbildungsmaßstab 6,42", 41,18"², 0,075 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     48° 21´
rel. Extinktion:  0,32 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Temperatur:       6°C


Info:
Die Aufnahme war ein reiner Glücksfall! Es hatte den ganzen Tag geregnet. Am Abend gab es eine kleine, längliche Wolkenlücke genau an der richtigen Stelle, langlebig genug für diese Aufnahme. Danach zog es sich wieder zu...

Der Konusnebel liegt weit außerhalb der Reichweite einer unmodifizierten Webcam. Die Grenzgröße dieser Aufnahme liegt bei ziemlich genau 12 mag. Nicht korrekt eingenordet, Norden ist ausnahmsweise mal unten, Osten demnach rechts.
 
Konusnebel bei NGC 2264
 
 
Konusnebel bei NGC 2264
Konusnebel bei NGC 2264
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-02-12 19:47 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           RGB-Filtersatz + Schmalbandfilter
Einzelbelichtung: 600s
Stacking:         14
Belichtung eff:   2.245,0s
Bias/Rauschen:    495 ADU / 36 (35,3) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 22,6 mag
Theor. Grenz-FH   27,7 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 1.079,9 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     50° 48´
rel. Extinktion:  0,28 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  22,87 mag/"²
Temperatur:       -1°C

Aufnahmedetails:
Hα: 14 × 600s
R:  64 × 20s Binning: 2
G:  64 × 20s Binning: 2
B:  88 × 20s Binning: 2
Leitstern: 7,61m / 17´ 15" SW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Dagegen ist der Konusnebel mit einer Astrokamera und bei Verwendung von Schmalbandfiltern sehr gut darstellbar. Das aufwendige HII-HIIRGB-Komposit entstand bei sehr guten Bedingungen, der zunehmende und recht hoch stehende "1/3-Mond" störte die schmalbandige Aufnahme nicht im geringsten.

Das 2. Bild
zeigt den Leitstern - es ist ein hübscher Doppelstern! Überraschenderweise konnte der Autoguider gut damit umgehen.
 
HII-Region um NGC 2264
 
 
HII-Region um NGC 2264
HII-Region um NGC 2264
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-12-30 21:02 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade Sucher 50/180
Öffnung:            50 mm
Brennweite:        180 mm
Öffnungsverh.:    f/3,6
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           Schmalbandfilter Hα, Hß
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         105
Belichtung eff:   614,8s
Vb:               14,2 ×
Theor. Grenzgröße 16,6 mag
Theor. Grenz-FH   25,3 mag/"²
Bildfeld:         72,36' × 67,84'
Abbildungsmaßstab 8,48", 71,91"², 0,099 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     42° 34´
rel. Extinktion:  0,42 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Transparenz:      5.5 fst
Temperatur:       -3°C


Info:
Diese Aufnahme zeigt deutlich, wie NGC 2264 in eine HII-Region eingebettet ist. Es ist ein Hα-Hß-Komposit mit dem Mittelwert aus beidem als Grünkanal. Das bringt zwar keine perfekten Sternfarben aber es soll ja nur gezeigt werden, worum es geht. Die Positionen von Konusnebel und Fuchspelznebel werden eingeblendet, wenn man mit der Maus über das Vorschaubild fährt.

Die 2. Aufnahme
zeigt diesen Nebelkomplex als reine Hα-Aufnahme. Die Nebelstrukturen sind hier noch etwas besser zu sehen.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC2264.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.