Astrofotografie :: Sterne - T-Tauri und NGC 1555

 

Sterne - T-Tauri und NGC 1555 (zuletzt aktualisiert: 23.12.2007)

T-Tauri ist der Prototyp einer ganzen Klasse von Sternen, den "T-Tauri-Sternen". Durch sein geringes Alter von nur 1 Millionen Jahren hat er in seinem Innern noch keinen Kernfusionsprozeß gestartet, so daß er die Energie, die er abstrahlt nur aus dem Schrumpfungsprozeß bezieht, in dem er sich immer noch befindet. T-Tauri ist ein sehr großer Protostern mit sehr geringer Dichte und wird noch von der Gaswolke umgeben, aus der er gerade dabei ist zu entstehen. Man fand heraus, daß T-Tauri noch einen Begleiter hat und von einer Staubscheibe umgeben ist.

Wie alle "Sternbabys" auch, ist T-Tauri höchst aktiv, was sich für den Beobachter am Teleskop durch seine starke Helligkeitsschwankungen von 13,5 - 9,3 mag äußert. Dabei ändert er auch seine Spektralklasse vom fast weißen F- bis zum gelblich-orangen K-Stern. Beachtlich, daß seine Leuchtkraft im Maximum dem 3,7 - fachen der Sonnenleuchtkraft entspricht.

Etwa 45" westlich von T-Tauri befindet sich der - ebenfalls veränderliche - Reflexionsnebel NGC 1555, auch "Hind´s Variable Nebula" genannt. Dieser wird zwar von T-Tauri angeleuchtet, doch die Gründe für die Helligkeitsschwankungen dieses Reflexionsnebel sind noch nicht vollständig geklärt.

Visuelle Beobachtung:
Im Helligkeitsmaximum ist T-Tauri in Fernrohren aller Größenklassen ein sehr auffälliges Objekt. Die Farbe habe ich als orange-gelblich empfunden. Der Reflexionsnebel NGC 1555 war im 14-Zoller trotz aller Bemühungen nicht einmal andeutungsweise zu erkennen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Entfernung:       460 Lj
Spektralklasse:   F8 - K1
Helligkeit:       11,40 mag
Abs.Helligkeit:   5,65 mag
Koordinaten:      04h 21m 59,4s / +19° 32' 07"
Sternbild:        Stier (Taurus [TAU])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

T-Tauri und NGC 1555
T-Tauri und NGC 1555
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-02-16 19:29 UTC
Montierung:       Celestron Gabel
Teleskop:         Celestron C14
Öffnung:           356 mm
Brennweite:       1612 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,5
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     32 (Rot) / 22 (Blau)
Stacking:         1.024 aus 1.100, automatisch
Belichtung eff:   6,4s
Vb:               167,5 ×
Bildfeld:         7,64' × 5,73'
Abbildungsmaßstab 0,72", 0,51"², 101,1 AE/Px
Mitwirkende:      F. X. Kohlhauf

Bedingungen:
Horizonthöhe:     55° 28´
rel. Extinktion:  0,21 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       -1°C


Info:
Zum Zeitpunkt der Aufnahme war T-Tauri mit knapp 9 mag recht hell und leuchtete deutlich rötlich. Der weit lichtschwächere Reflexionsnebel NGC 1555 ist auf der großen Aufnahme leider nur zu erahnen.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/T-Tauri.php
© 2005-2021 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.