Astrofotografie :: Gasnebel - Cirrusnebel NGC 6960

 

Gasnebel - Cirrusnebel NGC 6960 (zuletzt aktualisiert: 19.09.2010)

Der Cirrusnebel ist ein Überrest einer Supernova, die vor ca. 30.000 - 40.000 Jahren stattgefunden haben muß. Die Entfernung dieses Nebels ist nicht genau bekannt, man schätzt sie auf 1.300 bis 2.500 Lichtjahren ein, wobei man heute allgemein von etwa 1.500 Lichtjahren ausgeht. Die Gasfilamente expandieren noch heute mit 0,06", wobei die expandierenden Gaswolken das interstellare Material vor sich her schieben und auf diese Weise zur Ausbildung der beobachtbaren filamentartigen Strukturen beitragen.

Dieses expandierende Gas ist mit 10.000 - 60.000 K sehr heiß, jedoch ist es bis heute ein Rätsel, was dieses Gas zum Leuchten anregt.

Visuelle Beobachtung:
Der Cirrusnebel ist im C14 bei geringer Vergrößerung (120-fach) vor dem äußerst sternreichen Hintergrund der Sommermilchstraße erstaunlich gut zu sehen. Besonders schön ist der langgestreckte ´Sturmvogel´ nahe des Sterns 52 Cyg.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      3°
Entfernung:       1.500 Lj
Ausdehnung:          70 Lj
Helligkeit:       7,00 mag
mittlere FH:      27,00 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -1,31 mag
Koordinaten:      20h 45m 42,0s / +30° 43' 00"
Sternbild:        Schwan (Cygnus [CYG])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Cirrusnebel NGC 6960
 
 
Cirrusnebel NGC 6960
Cirrusnebel NGC 6960
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2010-09-11 20:58 UTC
Montierung:       EQ1
Teleskop:         Weltblick MC 1:3.5/135
Öffnung:            38 mm
Brennweite:        135 mm
Öffnungsverh.:    f/3,5
Kamera:           Canon EOS 300 Da
Einzelbelichtung: 30s @ ISO 200
Stacking:         43
Belichtung eff:   196,7s
Bias/Rauschen:    100 ADU / 54 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               10,6 ×
Theor. Grenzgröße 17,0 mag
Theor. Grenz-FH   25,5 mag/"²
Bildfeld:         3,22° × 2,41°
Abbildungsmaßstab 11,31", 127,83"², 0,082 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     72° 32´
rel. Extinktion:  0,05 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
FWHM:             2,0 Pixel ≡ 22,6"
Reale Auflösung:  0,164 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Temperatur:       11°C

Grenzhelligkeit:  16,5 mag
Mitwirkung:       Franz Xaver Kohlhauf

Info:
Die ungewöhnlich klare und mondlose Nacht zum 12.9.2010 lieferte ideale Bedingungen für diese Aufnahme. Nachgeführt wurde die kleine Optik mit dem etwas größeren C14 - soviel Luxus muß sein ;=}

Im 2. Bild
ist die westliche, ´Sturmvogel´ genannte Struktur nahe des 4,22 mag hellen, gelblichen (aber leider völlig ausgebrannt und daher weiß erscheinenden) Sterns 52 Cyg (Spektraltyp: G9) in Originalvergrößerung zu sehen.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC6960.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.