Astrofotografie :: Zwerggalaxien - Barnards Galaxie NGC 6822

 

Zwerggalaxien - Barnards Galaxie NGC 6822 (zuletzt aktualisiert: 17.06.2009)

NGC 6822, "Barnards Galaxie" ist eine irreguläre Zwerggalaxie, die sich in unmittelbarer Nähe zu den beiden Magellanischen Wolken befindet, die wie diese, ebenfalls Nachbargalaxien unserer Milchstraße sind. E.E.Barnard entdeckte 1881 an der angegebenen Position eine "Sternformation" und gilt daher als Entdecker dieser Zwerggalaxie. Wegen ihrer geringen Flächenhelligkeit und ihrer irregulären Form wurde sie aber erst 1997 auch als solche identifiziert.

Tiefer belichtete Aufnahmen mit Hα-Filter zeigen, daß NGC 6822 von zahlreichen Sternentstehungsgebieten umgeben ist. Darin befinden sich deutlich sichtbar junge Sternhaufen, deren heiße O-Sterne die umgebenden Wasserstoffwolken in der charakteristischen Farbe zum Leuchten anregen. Hochauflösende Aufnahmen des HST zeigen auch etliche kleinere Emissionsnebel im Innern dieser Galaxie.

NGC 6822 nähert sich uns mit 57km/s und könnte in einigen 100 Mio. Jahren von unserer Milchstraße verschluckt werden.

Visuelle Beobachtung:
Gelegentlich wird von einer erfolgreichen Sichtung dieser Zwerggalaxie durch das Okular berichtet. Mir persönlich ist das mit meinem 10" SCT bisher noch nicht gelungen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      16´ × 14´
Entfernung:       1.500.000 Lj
Ausdehnung:           7.000 Lj
Morphologie:      dIrr
Helligkeit:       9,30 mag
mittlere FH:      23,87 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -14,01 mag
Koordinaten:      19h 44m 56,6s / -14° 48' 25"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Barnards Galaxie NGC 6822
Barnards Galaxie NGC 6822
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-08-05 23:18 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         54
Belichtung eff:   440,9s
Bias/Rauschen:    1242 ADU / 63 (62,2) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 20,6 mag
Theor. Grenz-FH   25,5 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 10,673 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     25° 6´
rel. Extinktion:  0,93 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             3,1 Pixel ≡ 4,5"
Reale Auflösung:  33,087 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,00 mag/"²
Temperatur:       11°C

Aufnahmedetails:
L:  54 ×  60s
R:  28 ×  60s Binning: 2
G:  16 ×  60s Binning: 2
B:  24 ×  80s Binning: 2
Hα: 10 × 600s
Leitstern: 9,19m / 18´ 45" SSO
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Klarer Himmel sorgte am 5.7. für eine gemessene Grenzgröße von 20,9 mag (Luminanz). Erst einen Monat später konnten die weiteren Aufnahmen für RGB und Hα aufgenommen werden, das zum "Super-Sommer 2008". Das LHα-RHαGB-Komposit zeigt die oft ringförmigen Sternentstehungsgebiete recht deutlich. Norden ist links, Osten unten.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC6822.php
© 2005-2021 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.