Astrofotografie :: Sternhaufen - NGC 6520

 

Sternhaufen - NGC 6520 (zuletzt aktualisiert: 05.06.2009)

NGC 6520 ist ein noch recht junger Offener Sternhaufen mit heißen, sehr leuchtkräftigen Sternen darin. Dieser Sternhaufen ist ein Vordergrundobjekt der Großen Sagittariuswolke nahe unserem galaktischen Zentrum und befindet sich beinahe in der Mitte des hellsten Bereichs, daher die enorme Sternfülle im Hintergrund. Deren rötliches Leuchten verrät uns, daß diese Sterne recht alt und entsprechend kühl sind. Außerdem wird ihr Licht durch interstellaren Staub, der in der galaktischen Ebene besonders häufig vorkommt, geschwächt, wobei die langwelligen Anteile diesen besser durchdringen können.

Etwa 60 Sterne werden NGC 6520 zugerechnet, die hellsten davon erreichen etwa 8 Magnituden. Angesichts der üppigen Sternfülle hinter diesem Sternhaufen ist es allerdings etwas schwierig die genaue Zahl der Haufenmitglieder zu bestimmen, da sie unterhalb ca. 18 mag völlig im Sterngewusel untergehen.

Dunkelwolke Barnard 86
Knapp 6´ west-west-nördlich ´2 Uhr´ von NGC 6520 befindet sich die auffällige Dunkelwolke Barnard 86, eine dichte Wolke aus Staub und Gas, die das Licht der dahinter liegenden Sterne fast vollständig absorbiert. Angesichts der gleichen Entfernung diese Dunkelwolke zu uns liegt es nahe, daß NGC 6520 auch aus dieser entstanden ist. Problematisch ist jedoch, daß sich eine solche Wolke bei dem angenommenen Alter des Sternhaufens von ca. 150 Millionen Jahre eigentlich schon längst aufgelöst haben müßte. Der mit 6,6 mag auffallend helle Stern SAO 186161 ist vom Spektraltyp K0 und befindet sich am westlichen Rand dieser Dunkelwolke.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      6´
Entfernung:       6.200 Lj
Ausdehnung:        10,8 Lj
Alter:            0,1500 Mrd. Jahre
Helligkeit:       7,60 mag
mittlere FH:      20,18 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -3,79 mag
Koordinaten:      18h 03m 25,0s / -27° 53' 28"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

NGC 6520
NGC 6520
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-06-01 00:47 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1014 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,0
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         35 (R)
Belichtung eff:   355,0s
Bias/Rauschen:    663 ADU / 43 (42,8) RMS
Vb:               79,7 ×
Theor. Grenzgröße 18,6 mag
Theor. Grenz-FH   24,0 mag/"²
Bildfeld:         16,53' × 12,39'
Abbildungsmaßstab 1,51", 2,27"², 0,045 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     14° 24´
rel. Extinktion:  1,51 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             3,6 Pixel ≡ 5,4"
Reale Auflösung:  0,163 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  19,83 mag/"²
Temperatur:       7°C

Aufnahmedetails:
R: 35 × 60s + 20 × 3s
G: 24 × 30s + 36 × 3s Binning: 2
Leitstern: 7,46m / 26´ 00" OON
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Um den sternreichen Hintergrund von NGC 6520 zu erfassen, empfiehlt sich die Verwendung eines Rotfilters. Gleichzeitig wird damit auch die in dieser geringen Horizonthöhe bereits spürbare Atmosphärische Dispersion verhindert. Um die Farben der hellen Sterne korrekt wiederzugeben, habe ich der Aufnahme mehrere 3-s-Belichtungen hinzugefügt. Die gemessene Grenzhelligkeit liegt bei 19,0 mag.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC6520.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.