Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Jupiters Geist [NGC 3242]

 

Planetarische Nebel - Jupiters Geist [NGC 3242] (zuletzt aktualisiert: 25.01.2008)

NGC 3242 Der deutlich bläulich schimmernde Planetarische Nebel besteht aus der Gashülle, die ein ehemals Roter Riese vor langer Zeit abgestoßen hat. Dieser Stern fristet nun seinen Lebensabend als schwach leuchtender aber extrem heißer (ca. 60.000 K) Weißer Zwerg im Zentrum dieses Nebels. Dieser regt durch seine starke UV-Strahlung das umliegende, sauerstoffhaltige Gas zum Leuchten an, wobei die [OIII] - Emissionslinie bei 500,7 nm im Gesamtlicht dominiert. Daher die bläulich-grünliche Farbe des Nebels.


Visuelle Beobachtung:
Den merkwürdigen Namen verdankt NGC 3242 seiner "geisterhaft-jupiterähnlichen" Erscheinung im Okular. Deutlich abgeplattet und von etwa gleicher Größe wie dieser, kann man das zart-bläulich und diffus leuchtende "Kügelchen" im 26mm-Okular bei ca. 100-facher Vergrößerung bewundern. Die Flächenhelligkeit ist groß genug, um die Vergrößerung auf über 250-fach zu steigern, denn dann ist dieser PN schon eine recht stattliche Erscheinung. Den Zentralstern und die Strukturen drumherum konnte ich visuell bisher trotzdem nicht ausmachen, aber es soll wohl möglich sein. In einem kleinen Teleskop um 60 mm Öffnung ist NGC 3242 erstaunlich gut zu sehen, erscheint dort aber stellar, so daß man seine genaue Position kennen sollte.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      40´´
Entfernung:       ca. 1.400 Lj
Ausdehnung:       ca. 0,27 Lj
Helligkeit:       8,60 mag / 12,1 mag (ZS)
mittlere FH:      16,38 mag/"²
Abs.Helligkeit:   0,44 mag
Koordinaten:      10h 24m 46,1s / -18° 38' 33"
Sternbild:        Wasserschlange (Hydra [HYA])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Jupiters Geist [NGC 3242]
Jupiters Geist [NGC 3242]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-03-23 23:22 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 78%, γ max
Stacking:         752 aus 1304, automatisch
Belichtung eff:   11,0s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         20,03' × 15,03'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 806,2 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     19° 37´
rel. Extinktion:  1,18 mag
Seeing:           Grottenschlecht
Temperatur:       0°C


Info:
Zum Zeitpunkt der Aufnahme sorgte der beginnende Föhn für ein sehr schlechtes Seeing, doch dieser konnte glücklicherweise ausreichend große Lücken in die hochnebelartige Bewölkung reißen. Leider ist der 12,1 mag helle Zentralstern auf dieser Aufnahme nicht zu sehen. Dazu braucht´s wohl einen weit klareren Himmel und besseres Seeing.
 
´Der Geist´ mit Zentralstern
´Der Geist´ mit Zentralstern
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-03-31 20:28 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 72%, γ max
Stacking:         256 aus 1024, automatisch
Belichtung eff:   6,4s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         5,01' × 3,76'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 806,2 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 3´
rel. Extinktion:  1,02 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
Temperatur:       11°C


Info:
Etwas besseres Seeing an diesem Abend, jedoch störten immer wieder durchziehende Wolken die Aufnahme. Trotzdem ist diesmal der Zentralstern auf der Aufnahme deutlich zu erkennen.

Die Aufnahme wurde nachträglich 3-fach vergrößert, was einer Gesamtvergrößerung am Bildschirm von 192× entspricht.
 
Jupiters Geist mit mehr Brennweite
 
 
Jupiters Geist mit mehr Brennweite
Jupiters Geist mit mehr Brennweite
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-01-15 02:08 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         1.024 aus 1.200, automatisch
Belichtung eff:   12,8s
Vb:               149,2 ×
Bildfeld:         8,58' × 6,44'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 345,3 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 36´
rel. Extinktion:  0,99 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       0°C


Info:
Bessere Bedingungen, mehr als doppelt soviel Brennweite und eine bessere Aufnahmetechnik - alles zusammen ergibt eben auch ein weit besseres Resultat. Die zweite Abbildung ist eine zweifache Vergrößerung, entsprechend fast 3 m Brennweite. Dieses Bild wurde noch etwas gründlicher geschärft und anschließend per Wavelet-Filter entrauscht.
 
Jupiters Geist S/W
 
 
Jupiters Geist S/W
Jupiters Geist S/W
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-04-17 19:58 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K - S/W-Mod
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         1.024 aus 1.200, automatisch
Belichtung eff:   12,8s
Vb:               149,2 ×
Bildfeld:         8,58' × 6,44'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 345,3 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 36´
rel. Extinktion:  0,99 mag
Seeing:           Grottenschlecht
Temperatur:       12°C


Info:
Die Bedingungen waren zum Zeitpunkt der Aufnahme derart grottenschlecht, daß ich normalerweise keine Astrofotos gemacht hätte. Trotzdem, die frisch ersteigerte ToUcam brauchte dringend ein "First Light", nachdem ihr am Nachmittag zuvor ein Schwarz-Weiß-Chip verpaßt wurde und nun ihr Können zeigen sollte. Trotz durchziehender Schleierwolken und einer mitleiderregenden Transparenz zeigte sich "der Geist" bereits recht eindrucksvoll im Livebild (2. Bild).
 
Jupiters Geist mit der Atik
Jupiters Geist mit der Atik
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-12-22 03:25 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1612 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/6,3
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 10,0s
Stacking:         73 (R)
Belichtung eff:   85,4s
Bias/Rauschen:    362 ADU / 29 (27,9) RMS
Vb:               126,7 ×
Theor. Grenzgröße 15,5 mag
Theor. Grenz-FH   20,8 mag/"²
Bildfeld:         10,40' × 7,80'
Abbildungsmaßstab 0,95", 0,90"², 406,4 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 36´
rel. Extinktion:  0,99 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Transparenz:      5.0 fst
Himmelshelligk.:  18,42 mag/"²
Temperatur:       -8°C

Aufnahmedetails:
R:    73 × 10s
G:    60 × 10s
B:    55 × 10s
Ha:   83 × 10s
OIII: 91 × 10s
Hellster Wert: (R, 6.880, 11,26 mag)

Info:
Welche Farbe hat Jupiters Geist wirklich? Das RHα-G[OIII]-B[OIII]-Komposit wurde bei guter Transparenz aber Mondlicht und schlechtem Seeing aufgenommen und am Rechner genauer analysiert. Die Farbe liegt damit zwischen Blau und Türkis, so wie auf dem Bild links zu sehen ist. Für die Abbildung des Zentralsterns hat das Seeing bei weitem nicht gereicht.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC3242.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.