Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Schädelnebel NGC 246

 

Planetarische Nebel - Schädelnebel NGC 246 (zuletzt aktualisiert: 17.08.2010)

NGC 246 "Schädelnebel" (Skull Nebula) NGC 246 ist ein sehr großer, alter, und damit auch sehr lichtschwacher Planetarischer Nebel. Der mit 150.000 K extrem heiße, bläuliche Zentralstern HIP 3678 ist ein Binärsystem, eins der ganz wenigen, das mit den Mitteln der Amateurastronomie relativ leicht zu trennen ist. Der Begleiter des Weißen Zwergs, ein weiterer Zwerg der Spektralklasse K0 befindet sich zur Zeit 3,8" südöstlich davon und ist 14,3 Magnituden hell.

Im ganzen bewegt sich das System zusammen mit der Gaswolke recht schnell durch das interstellare Medium in (aus unserer Perspektive) nordwestliche Richtung, wodurch eine Konzentration der Gase in "Flugrichtung" verursacht wird.


In NGC 246 ist neben der [OIII]-Emissionslinie bei 500,7 nm (türkis) auch eine ungewöhnlich kräftige [HeII]-Linie bei 468,6 nm (blau) am Gesamtlicht des Nebels beteiligt, wohl dadurch bedingt wirkt der Nebel eher bläulich statt türkis. Ungewöhnlich ist auch der hohe Fluorgehalt von Zentralstern und Nebel. Dieser liegt rund 250-mal so hoch wie bei einem durchschnittlichen System.

Visuelle Beobachtung:
NGC 246 ist extrem lichtschwach, so habe ich mir schon des öfteren visuell die Zähne daran ausgebissen, zuletzt in der Nacht der Aufnahme zum 24.8.2007. Der dunkle PN wollte sich selbst unter guten Bedingungen einfach nicht im Okular meines 10-Zollers (knapp 100-fache Vergrößerung) zeigen. Mit [OIII]- oder UHC-Filter sehe ich eine geringe Chance, ihn doch einmal "live" zu sehen.
Nachtrag 20.10.2009:
Mit UHC-Filter ist NGC 246 bei indirektem Hinschauen gut als schwach glimmendes Nebelchen zu erkennen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      3,8´
Entfernung:       1.600 Lj
Ausdehnung:         2,5 Lj
Helligkeit:       8,00 mag / 11,84 mag (ZS)
mittlere FH:      19,58 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -0,45 mag
Koordinaten:      00h 47m 03,3s / -11° 52' 19"
Sternbild:        Walfisch (Cetus [CET])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Schädelnebel NGC 246
 
 
Schädelnebel NGC 246
Schädelnebel NGC 246
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-08-24 01:34 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1075 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,2
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 10,0s
Stacking:         335 (G+B)
Belichtung eff:   183,0s
Bias/Rauschen:    296 ADU / 23 (23,4) RMS
Vb:               84,5 ×
Theor. Grenzgröße 19,3 mag
Theor. Grenz-FH   23,4 mag/"²
Bildfeld:         15,59' × 11,69'
Abbildungsmaßstab 1,42", 2,02"², 696,5 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     30° 18´
rel. Extinktion:  0,74 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.0 fst
Himmelshelligk.:  20,56 mag/"²
Temperatur:       13°C

Aufnahmedetails:
R: 148 × 10s
G: 128 × 10s
B: 207 × 10s
Hellste Werte: 7025 (G, 11,74 mag)
               6132 (B, 11,84 mag, ZS)

Info:
Schaut man sich den kräftig blauen Zentralstern in der Originalauflösung genauer an, dann fällt ganz knapp rechts unten davon ein gelblich-oranger, lichtschwacher Begleiter auf.

Diese Aufnahme ist auch nicht ganz frei von "Verunreinigungen" - während der Belichtungen für den Blaukanal fegte ein Satellit mittig durch das Bildfeld, und rechts oben ist eine kurze blaue Lichtspur zu erkennen, vermutlich handelt es sich dabei um einen geostationären Satelliten, Horizonthöhe und Geschwindigkeit würden in etwa dazu passen.

2. Bild:
Hier habe ich nochmal den Zentralstern mit 2,9 m Brennweite fotografiert. Hier ist der Begleiter deutlicher zu sehen.
 
NGC 246 tief belichtet
NGC 246 tief belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-10-07 23:23 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 90s
Stacking:         60
Belichtung eff:   697,1s
Bias/Rauschen:    1138 ADU / 58 (59,2) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 20,6 mag
Theor. Grenz-FH   26,2 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 720,0 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     30° 6´
rel. Extinktion:  0,75 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
FWHM:             4,2 Pixel ≡ 6,2"
Reale Auflösung:  3.023,8 AE
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,56 mag/"²
Temperatur:       10°C

Grenzhelligkeit:  20,7 mag
Aufnahmedetails:
L: 60 × 90s
R: 20 × 40s
G: 21 × 50s
B: 22 × 50s
Leitstern: 7,89m / 28´ 00" NNW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Nach einem bewölkten Start in die Nacht machte es gegen 23 Uhr MESZ plötzlich und unerwartet "auf". Zwar war das Seeing nicht wirklich überragend aber immerhin waren 5-er Sternchen noch ganz gut zu sehen. Wegen des mäßigen Seeing mußte neben DDP relativ stark nachgeschärft werden.
 
NGC 246 mit der DSLR
NGC 246 mit der DSLR
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-10-20 20:58 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1120 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,4
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Einzelbelichtung: 10s @ ISO 800
Stacking:         126
Belichtung eff:   112,2s
Bias/Rauschen:    55 ADU / 52 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               28,6 × (Abbildung 1/4)
Theor. Grenzgröße 17,6 mag
Theor. Grenz-FH   27,1 mag/"²
Bildfeld:         44,79' × 35,83'
Abbildungsmaßstab 4,20", 17,63"², 0,033 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     28° 42´
rel. Extinktion:  0,80 mag
Seeing:           Grottenschlecht
FWHM:             2,4 Pixel ≡ 10,1"
Reale Auflösung:  0,078 Lj
Transparenz:      5.0 fst
Temperatur:       2°C

Grenzhelligkeit:  17,2 mag
Raw dekodiert in Fitswork mit "halbe Größe"

Info:
NGC 246 ist mit kurzbelichteten DSLR-Aufnahmen eine echte Herausforderung. Dafür sieht man dank des größeren Bildfelds auch die Galaxie NGC 255 rund 26,5´ nord-nord-östlich (´11 Uhr´) davon - naja so einigermaßen - schön.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC246.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.