Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Schmetterlingsnebel NGC 2346

 

Planetarische Nebel - Schmetterlingsnebel NGC 2346 (zuletzt aktualisiert: 11.12.2009)

Schmetterlingsnebel NGC 2346 ist ein höchst interessanter bipolarer Planetarischer Nebel mit sehr geringer Flächenhelligkeit, dafür aber einem recht hellen Zentralstern. Dieser "Zentralstern" (V651 Mon) ist in Wirklichkeit ein Binärsystem mit einer Umlaufperiode von knapp 16 Tagen. Die Hauptkomponente ist ein blauer A-Hauptreihenstern, während sein Begleiter ein mit rund 100.000 K extrem heißer O-Zwerg ist. Auf diesen heißen O-Zwerg ist letztendlich die Ionisation der umgebenden Gaswolken zurückzuführen. Um dieses System herum hat man durch Untersuchungen im Infrarot einen Staubring entdeckt. Die Wechselwirkung dieses Staubrings mit der vom Stern abgestoßenen Materie ist für die außergewöhnliche Form dieses PN verantwortlich.


Visuelle Beobachtung:
NGC 2346 ist nur in größeren Optiken unter sehr guten Bedingungen überhaupt beobachtbar. Während der Zentralstern im 10-Zoller sofort auffällt, ist mir eine Beobachtung des Nebels im Okular bisher nicht gelungen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      55´´
Entfernung:       2.300 Lj
Helligkeit:       11,60 mag / 11,16 mag (ZS)
mittlere FH:      20,08 mag/"²
Abs.Helligkeit:   2,36 mag
Koordinaten:      07h 09m 22,5s / -00° 48' 24"
Sternbild:        Einhorn (Monoceros [MON])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Schmetterlingsnebel NGC 2346
Schmetterlingsnebel NGC 2346
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-02-04 22:18 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         1.024 aus 1.200, automatisch
Belichtung eff:   12,8s
Vb:               149,2 ×
Bildfeld:         8,55' × 6,41'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 567,2 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     40° 5´
rel. Extinktion:  0,48 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
Temperatur:       0°C


Info:
In NGC 2346 hat meine unmodifizierte Webcam ihren Meister gefunden. Selbst nach über 1.000 Additionen wollte sich der Nebel einfach nicht aus dem Rauschen abheben, obgleich die Grenzhelligkeit dieser Aufnahme bei ziemlich genau 16 mag liegt. Dagegen war der Zentralstern im Livebild deutlich zu sehen. Keine Frage also, daß "der Schmetterling" nach einer weit längeren Belichtungszeit verlangt.
 
NGC 2346 mit Schmalbandfiltern
NGC 2346 mit Schmalbandfiltern
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-12-25 01:22 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1612 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/6,3
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           Schmalbandfilter Hα, OIII, Hß
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         38 (Hα)
Belichtung eff:   61,6s
Vb:               126,7 ×
Theor. Grenzgröße 15,2 mag
Theor. Grenz-FH   18,3 mag/"²
Bildfeld:         5,05' × 5,05'
Abbildungsmaßstab 0,95", 0,90"², 667,7 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     39° 2´
rel. Extinktion:  0,50 mag
Seeing:           Gut [7/10]
Transparenz:      5.0 fst
Temperatur:       -6°C

Aufnahmedetails:
Hα:   38 × 10s
OIII: 45 × 10s
Hβ:   60 × 10s

Info:
10-s-Aufnahmen mit Schmalbandfiltern sind noch kein schweres Geschütz, zeigen aber immerhin schon ein wenig von diesem interessanten Planetarischen Nebel und sind bei hellem Vollmondlicht die einzige Möglichkeit, überhaupt irgendwas davon zu zeigen.
 
NGC 2346 tiefer belichtet
NGC 2346 tiefer belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-12-10 00:15 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1014 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,0
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 30s
Stacking:         122
Belichtung eff:   331,4s
Bias/Rauschen:    608 ADU / 40 (40,5) RMS
Vb:               79,7 ×
Theor. Grenzgröße 20,9 mag
Theor. Grenz-FH   25,9 mag/"²
Bildfeld:         16,53' × 12,39'
Abbildungsmaßstab 1,51", 2,27"², 1.061,5 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     40° 5´
rel. Extinktion:  0,48 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
FWHM:             3,5 Pixel ≡ 5,3"
Reale Auflösung:  3.715,2 AE
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,44 mag/"²
Temperatur:       0°C

Grenzhelligkeit:  20,6 mag

Aufnahmedetails:
L: 122 × 30s
R:  67 × 30s Binning: 2
G:  80 × 30s Binning: 2
B: 100 × 30s Binning: 2
Leitstern: 8,18m / 21´ 24" SW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Wie lichtschwach NGC 2346 wirklich ist, zeigt diese Aufnahme. Trotz der ganz ordentlichen Grennzhelligkeit, die zwar das üppige Sternfeld gut darstellt, welches diesen PN umgibt, zeigt sich letzterer noch einigermaßen ´zurückhaltend´. Hier sind richtig tiefe Aufnahmen mit Hα-Schmalbandfilter dringend angesagt.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/NGC2346.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.