Astrofotografie :: Galaxien - Messier 58 [NGC 4579]

 

Galaxien - Messier 58 [NGC 4579] (zuletzt aktualisiert: 21.05.2009)

Messier 58 ist eine helle Balkenspiralgalaxie im Virgohaufen. Am ausgeprägten Balken setzen zwei Spiralarme an, die sich in weiten Bögen um das Kerngebiet winden. Außerhalb davon findet man auf tief belichteten Aufnahmen ein diffuses, sehr schwaches Leuchten, das sich ganz allmählich im Raum verliert.

Messier 58 enthält einen aktiven Galaxienkern, der als LINER klassifiziert wurde. Die Galaxie entfernt sich von uns mit 1.519 km/s wozu ihre Rotverschiebung von 0,005067 paßt.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      6´ × 4,8´
Entfernung:       65.558.160 Lj
Ausdehnung:          115.000 Lj
Masse:            300 Mrd. Sonnenmassen
Morphologie:      SAB[rs]b
Helligkeit:       10,40 mag
mittlere FH:      22,74 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -21,12 mag
Koordinaten:      12h 37m 43,7s / +11° 49' 04"
Sternbild:        Jungfrau (Virgo [VIR])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 58 [NGC 4579]
Messier 58 [NGC 4579]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-04-12 22:13 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Einzelbelichtung: 45s
Stacking:         70
Belichtung eff:   376,5s
Bias/Rauschen:    1252 ADU / 63 (62,4) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 20,1 mag
Theor. Grenz-FH   24,9 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 466,5 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     53° 54´
rel. Extinktion:  0,23 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
FWHM:             3,1 Pixel ≡ 4,5"
Reale Auflösung:  1.446,1 Lj
Transparenz:      4.5 fst
Himmelshelligk.:  19,68 mag/"²
Temperatur:       9°C

Aufnahmedetails:
L: 70 × 45s
R: 32 × 45s Binning: 2
G: 33 × 45s Binning: 2
B:  4 × 60s Binning: 2
Leitstern: 8,85m / 23´ 30" NNW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)


Info:
Bis zum Blaukanal lief alles nach Plan. Doch bereits nach 4 "blauen" Aufnahmen war der Leitstern weg. So habe ich das blaue Summenbild mit einem künstlichen Blaukanal (2×G-R) ergänzt. Die gemessene Grenzhelligkeit beträgt aufgrund der nicht optimalen Transparenz (leichter Dunst, aufgehender ¾-Mond) nur 20,2 mag.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M58.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.