Astrofotografie :: Sternhaufen - Messier 26 [NGC 6694]

 

Sternhaufen - Messier 26 [NGC 6694] (zuletzt aktualisiert: 02.09.2010)

Etwa 69 Einzelsterne leuchten in dem recht gewöhnlichen Offenen Sternhaufen M 26, dessen Alter auf etwa 89 Mio. Jahre geschätzt wird. Die helleren Einzelsterne erscheinen uns mit einer Helligkeit von etwa um 12 mag, während es der hellste unter ihnen, ein heißer B8-Stern, auf 10,3 mag bringt. Bei den 4 noch helleren Sternen handelt es sich wohl um Vordergrundsterne, die physikalisch nicht zu diesem Sternhaufen gehören. Wegen der Extinktion durch interstellare Staubwolken, die in diesem Gebiet und südlich davon immer dichter werden, wird das Licht des Sternhaufens und der dahinter liegenden Sterne des Sagittarius-Arms unserer Milchstraße um ca. 1,8 Magnituden geschwächt. Dies ist auch ein Grund dafür, daß uns die lichtschwachen Hintergrundsterne rötlich erscheinen.

Ca. 2' südlich des Haufenzentrums befindet sich der rötlich leuchtende Veränderliche FH SCT, dessen scheinbare Helligkeit normalerweise bei 13,4 Magnituden liegt. In unregelmäßigen Abständen kann seine Helligkeit plötzlich auf 16,8 mag absinken, wobei die genauen Ursachen offenbar noch nicht bekannt sind.

Visuelle Beobachtung:
M 26 hinterläßt schon alleine wegen seiner geringeren Sterndichte bei weitem nicht den nachhaltigen Eindruck des Wildentenhaufens, in dessen unmittelbarer Nähe er sich befindet. Trotzdem sollte man sein Instrument auch mal dorthin schwenken, denn dieser Sternhaufen ist bereits in einem 60-mm-Fernröhrchen gut zu sehen. Seine ganze Pracht kann man im Okular eines 10-Zollers bei rund 100-facher Vergrößerung bewundern.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      8´
Entfernung:       5.160 Lj
Ausdehnung:          12 Lj
Helligkeit:       8,00 mag / 8,85 mag (hellster Einzelstern)
mittlere FH:      21,21 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -3,00 mag
Koordinaten:      18h 45m 12,0s / -09° 24' 00"
Sternbild:        Schild (Scutum [SCT])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 26 [NGC 6694]
Messier 26 [NGC 6694]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-07-01 01:04 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         20,03' × 15,03'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 0,047 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     28° 42´
rel. Extinktion:  0,80 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       13°C


M 26 tiefer belichtet
M 26 tiefer belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-08-18 20:13 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         140
Belichtung eff:   118,3s
Bias/Rauschen:    900 ADU / 52 (51,6) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 19,5 mag
Theor. Grenz-FH   24,3 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 0,037 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     32° 54´
rel. Extinktion:  0,66 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  18,53 mag/"²
Temperatur:       17°C

Aufnahmedetails:
L: 140 × 10s
R:  50 × 10s Binning: 2
G:  53 × 10s Binning: 2
B:  61 × 10s Binning: 2
Leitstern: 9,32 mag / 24´ 45" SW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
2 Tage nach Vollmond entstand diese Aufnahme von M 26. Wegen des hellen Streulichts waren Einzelbelichtungszeiten über 10 Sekunden nicht sinnvoll, daher fiel die Wahl auf diesen Sternhaufen, dessen hellsten Sterne ohnehin keine längeren Belichtungszeiten "vertragen". Die recht hohe Anzahl der aufsummierten Einzelbilder lassen das üppige Sterngewusel am Südrand der Schildwolke hinter diesem Sternhaufen gut erkennen. Die gemessene Grenzhelligkeit liegt bei 19,5 mag.

Der Veränderliche FH SCT wird markiert, wenn man mit der Maus über das Vorschaubild fährt. Als Helligkeit habe ich zum Aufnahmezeitpunkt sogar 11,7 mag gemessen.

 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M26.php
© 2005-2018 Astrofotografie | Stand: 2018-06-08 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...