Astrofotografie :: Sternhaufen - Messier 23 [NGC 6494]

 

Sternhaufen - Messier 23 [NGC 6494] (zuletzt aktualisiert: 17.08.2010)

Messier 23 M 23 ist ein recht großer, offener Sternhaufen im Sternbild Schütze, der aus 177 zusammengehörenden Einzelsternen besteht. Diese sind hauptsächlich vom Spektraltyp A,F und G mit einer Helligkeit von 9-10 mag, so daß ein relativ hohes Alter dieses Sternhaufens von ca. 300 Mio. Jahren angenommen wird. Die Position von Messier 23 befindet sich von uns aus gesehen noch vor dem Sagittariusarm, wobei letzterer an dieser Stelle durch interstellaren Staub verdeckt wird. Der hellste Stern von Messier 23 ist vom Spektraltyp B9 und bringt es auf eine visuelle Helligkeit von nur 9,2 mag.



Visuelle Beobachtung:
Die große Helligkeit dieses Sternhaufens macht eine problemlose Beobachtung in kleinen Teleskopen ab ca. 60mm Öffnung möglich. Richtig sternreich und bunt wird es im Okular eines 10-Zollers bei etwa 100-facher Vergrößerung. Vor dem samtigen Hintergrund der hellen Sommermilchstraße funkeln seine fast 200 Sterne hinter ein paar wenigen Vordergrundsternen in allen Farbvariationen zwischen orangerot und leicht bläulich.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      35´
Entfernung:       2.050 Lj
Ausdehnung:        20,9 Lj
Alter:            0,3000 Mrd. Jahre
Helligkeit:       5,50 mag / 9.21 mag (hellster Stern)
mittlere FH:      21,93 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -3,49 mag
Koordinaten:      17h 57m 04,7s / -18° 59' 07"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 23 [NGC 6494]
Messier 23 [NGC 6494]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-06-30 22:52 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         20,03' × 15,03'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 1.180,5 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     23° 12´
rel. Extinktion:  1,01 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       13°C


Info:
Das Gesichtsfeld der Kamera reicht für die komplette Darstellung von M 23 nicht ganz aus, daher fehlen auf dieser Aufname die äußeren Randbereiche. Hellster (Vordergrund-)Stern hat 8,15 mag während die Grenzhelligkeit um 15 mag beträgt.

 
Messier 23 mit der DSLR
Messier 23 mit der DSLR
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-08-30 19:22 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1120 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,4
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Einzelbelichtung: 10s @ ISO 800
Stacking:         11
Belichtung eff:   33,2s
Bias/Rauschen:    1239 ADU / 100 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               38,1 × (Abbildung 1/3)
Theor. Grenzgröße 16,9 mag
Theor. Grenz-FH   25,3 mag/"²
Bildfeld:         33,59' × 25,19'
Abbildungsmaßstab 3,15", 9,92"², 0,031 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     22° 28´
rel. Extinktion:  1,04 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
FWHM:             2,0 Pixel ≡ 6,3"
Reale Auflösung:  0,063 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Temperatur:       13°C

Grenzhelligkeit:  16,6 mag

Info:
Nur 16° nordwestlich vom hellen ¾-Mond war von M 23 visuell praktisch nichts zu sehen. Auch die gezeigte Testaufnahme bleibt bezüglich Grenzhelligkeit weit hinter dem Machbaren zurück, ist aber dafür exakt eingenordet.

 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M23.php
© 2005-2018 Astrofotografie | Stand: 2018-06-08 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...