Astrofotografie :: Sternhaufen - Messier 18 [NGC 6613]

 

Sternhaufen - Messier 18 [NGC 6613] (zuletzt aktualisiert: 13.07.2009)

M 18Messier 18 liegt auf der uns zugewandten Seite des Sagittarius-Spiralarms und ist ein sehr hübscher, kleiner aber dafür heller offener Sternhaufen. In ihm funkeln etwa 40 hellere Sterne, die meisten davon sind helle, leuchtkräftige blaue Überriesen, woraus sich ein recht geringes Alter des Sternhaufens von nur 50 Millionen Jahren ergibt. Der hellste Stern ist vom Spektraltyp B2 mit einer visuellen Helligkeit von 8,6 mag.

Viele Sterne in der Umgebung von M 18 leuchten in den unterschiedlichsten Farben Rot-Orange bis gelblich, es sind jedoch nur Vordergrundsterne. Die zahlreichen schwach leuchtenden, rötlichen Sterne liegen weit hinter M 18 direkt im Sagittariusarm. Es sind alte, gelblich-orange Sterne, deren Licht zusätzlich durch interstellaren Staub gefiltert wird und uns daher rötlich erscheint.

Visuelle Beobachtung:
Wenn man mit seinem Teleskop schon mal im prächtigen Schwanennebel M17 unterwegs ist, dann sollte man sein Instrument ruhig mal knapp 1° in süd-süd-westliche Richtung ("5 Uhr") schwenken, denn hier liegt M18, der auch in kleineren Instrumenten ein durchaus lohnendes Himmelsobjekt ist. Die 30 hellsten Sterne lassen sich in einem 60-mm-Refraktor mühelos erkennen. Im 10-Zoller hatte ich beim Beobachten keineswegs den Eindruck, daß es sich bei diesem offenen Haufen um ein "sternarmes Gebilde", wie es häufig heißt, handelt.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      9´
Entfernung:       4.220 Lj
Ausdehnung:          11 Lj
Alter:            0,0500 Mrd. Jahre
Helligkeit:       6,90 mag / 8,6 mag (hellster Einzelstern)
mittlere FH:      20,36 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -3,66 mag
Koordinaten:      18h 19m 59,2s / -17° 06' 14"
Sternbild:        Schütze (Sagittarius [SGR])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 18 [NGC 6613]
Messier 18 [NGC 6613]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-06-24 00:01 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        615 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/2,4
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               63,9 ×
Bildfeld:         20,03' × 15,03'
Abbildungsmaßstab 1,88", 3,53"², 0,038 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     25° 9´
rel. Extinktion:  0,93 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Temperatur:       15°C


Info:
Die Aufnahme zeigt ein sternreiches Gebiet östlich von M 18, der Sternhaufen selbst ist rechts oben im Bild zu sehen.

 
Messier 18 tiefer belichtet
Messier 18 tiefer belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-07-11 21:52 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1014 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,0
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 20s
Stacking:         94
Belichtung eff:   193,9s
Bias/Rauschen:    1198 ADU / 64 (60,9) RMS
Vb:               79,7 ×
Theor. Grenzgröße 19,8 mag
Theor. Grenz-FH   24,5 mag/"²
Bildfeld:         16,53' × 12,39'
Abbildungsmaßstab 1,51", 2,27"², 0,031 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     24° 59´
rel. Extinktion:  0,94 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             3,0 Pixel ≡ 4,5"
Reale Auflösung:  0,092 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  18,91 mag/"²
Temperatur:       11°C

Aufnahmedetails:
L:  94 × 20s
R:  98 × 10s + 21 × 3s (Binning: 2)
G:  98 × 10s + 22 × 3s (Binning: 2)
B: 110 × 10s + 32 × 3s (Binning: 2)
Leitstern: 7,71m / 25´ 00" SO
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)
Grenzgröße: 19,8 mag

Info:
Nach 2 weiteren Wochen wetterbedingter Abstinenz nun endlich eine (wenn auch nur teilweise) wolkenarme Nacht. Helles ¾-Mondlicht begrenzte die Belichtungszeit der Einzelaufnahmen auf 20s mit fallender Tendenz.

 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M18.php
© 2005-2018 Astrofotografie | Stand: 2018-06-08 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...