Astrofotografie :: Galaxien - Messier 101 [NGC 5457]

 

Galaxien - Messier 101 [NGC 5457] (zuletzt aktualisiert: 18.08.2014)

Feuerradgalaxie Messier 101 ist mit 184.000 Lichtjahren Durchmesser eine sehr große Spiralgalaxie, die wir fast genau "face on" also "von oben" betrachten. In den Spiralarmen fallen sofort die zahlreichen, recht leuchtstarken "Knötchen" auf. Es handelt sich dabei um riesige Sternentstehungsgebiete mit Massen von bis über 10 Millionen Sonnenmassen, vergleichbar mit vielen Zwerggalaxien. Diese Regionen sind derart hell, daß man ihnen unter anderem eigene NGC-Nummern zugewiesen hat:

+----------+------------+-----------+------+-------+
| NGC-Nr.  | R.A.       | Dekl.     | Mag  | Größe |
+----------+------------+-----------+------+-------+
| NGC 5447 | 14:02:27,9 | +54:16:35 |      |  80"  |
| NGC 5449 | 14:02:27,3 | +54:19:49 |      |  30"  |
| NGC 5451 | 14:02:37,0 | +54:21:45 |      |       |
| NGC 5453 | 14:02:56,4 | +54:18:29 |      |       |
| NGC 5455 | 14:03:01,1 | +54:14:29 | 15,3 |       |
| NGC 5458 | 14:03:12,4 | +54:17:55 | 15,5 |       |
| NGC 5461 | 14:03:41,1 | +54:19:05 | 14,2 |  40"  |
| NGC 5462 | 14:03:53,0 | +54:21:56 | 14,0 |  60"  |
| NGC 5471 | 14:04:29,0 | +54:23:48 | 13,7 |  15"  |
+----------+------------+-----------+------+-------+
 

Bei genauer Betrachung fällt im Ostteil ein kräftig blau leuchtender "Stern" auf. Es handelt sich aber um das Teilobjekt NGC 5471, ein heller Sternhaufen, der in einem diffusen Nebel eingebettet ist. Dieser befindet sich in einem der äußersten Spiralarmen von Messier 101, welche auf der gezeigten Aufnahme nicht mehr sichtbar sind.

Interessant sind auch die Asymetrien der Spiralarme und ein Kern, der etwas aus der Mitte "herausgerückt" erscheint. Als Ursache sind Wechselwirkungen u.a. der kleinen Galaxien NGC 5474 (ganz unten im Bild, ebenfalls stark deformiert) und NGC 5477 (östlich von M 101) in der Umgebung von Messier 101 allgemein anerkannt. Das würde auch die zahlreichen, großen Sternentstehungsgebiete in den Spiralarmen erklären.

Im Bildfeld der gezeigten Aufnahme sind die Hintergrundgalaxien NGC 5422 (12,9 mag, edge on), NGC 5473 (12,4 mag), NGC 5485 (12,3 mag) und NGC 5486 (13,9 mag) gut zu erkennen.

Visuelle Beobachtung:
Eigentlich sollte man von einer Galaxie mit der ungewöhnlich hohen scheinbaren Helligkeit von 7,9 mag ein prächtiges Objekt zu sehen bekommen. Doch weit gefehlt. Im kleinen ED-APO zeigte sich ein unscheinbares Nebelfleckchen das zur Mitte hin heller wird. Mehr als dieser Kernbereich ist mit der kleinen Optik einfach nicht drin, und man kann leicht nachvollziehen, daß man diese Galaxie mit den Mitteln des 18. Jahrhunderts bisweilen mit einem Kometen verwechselt hat. Der Grund liegt darin, daß sich diese üppige Gesamthelligkeit auf eine Fläche verteilt, die fast der des Vollmondes entspricht. Damit ist Messier 101 nach M31 und M33 die visuell drittgrößte Galaxie im Messier-Katalog.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      28,5´
Entfernung:       22.000.000 Lj
Ausdehnung:          184.000 Lj
Morphologie:      SAB[rs]cd
Helligkeit:       7,90 mag
mittlere FH:      23,88 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -21,24 mag
Koordinaten:      14h 03m 12,4s / +54° 20' 56"
Sternbild:        Großer Bär (Ursa Major [UMA])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 101 [NGC 5457]
Messier 101 [NGC 5457]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2014-08-01 22:06 UTC
Montierung:       EQ5
Teleskop:         TS Individual ED APO 70/420
Öffnung:            70 mm
Brennweite:        420 mm
Öffnungsverh.:    f/6,0
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Einzelbelichtung: 30s @ ISO 1600
Stacking:         54
Belichtung eff:   220,5s
Bias/Rauschen:    300 ADU / 98 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               21,4 × (Abbildung 1/2)
Theor. Grenzgröße 19,0 mag
Theor. Grenz-FH   26,2 mag/"²
Bildfeld:         1,59° × 1,59°
Abbildungsmaßstab 5,60", 31,34"², 597,1 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     40° 41´
rel. Extinktion:  0,46 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             1,2 Pixel ≡ 6,7"
Reale Auflösung:  716,6 Lj
Transparenz:      5.0 fst
Temperatur:       20°C

Grenzhelligkeit:  19 mag

Info:
Dieses "Urlaubsfoto" wurde in der einzigen klaren Nacht eines dreiwöchigen Urlaubs in Südtirol aufgenommen, so viel zum Sommerwetter in 2014.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/M101.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.