Astrofotografie :: Kometen - 22P / Kopff

 

Kometen - 22P / Kopff (zuletzt aktualisiert: 12.10.2009)

Der periodische Komet 22P / Kopff wurde am 23.8.1906 von August Kopff in Heidelberg entdeckt. Es ist ein relativ kleiner Brocken mit gut 3 km Größe, der die Sonne auf einer sehr exzentrischen Bahn einmal in 6,457 Jahren umkreist. Dabei variiert der Abstand zur Sonne zwischen 1,5776 AE und 5,3455 AE. Seine Bahn kreuzt also immer wieder die Jupiterbahn, so daß nahe Begegnungen mit dem Gasriesen dessen Bahn immer wieder stören kann. So geschehen 1943 und 1954, wodurch die Periheldistanz erst verkleinert und anschließend wieder vergrößert wurde.

Genauere Untersuchungen mit dem HST im visuellen Licht und im Infrarot haben ergeben, daß der Kern von 22P / Kopff rötlich gefärbt ist. Davon ist auf der Aufnahme freilich nichts zu sehen, da wir hier nur den False Nucleus und nicht den Kern selber sehen. Offenbar ist der Kern von 22P / Kopff ein fast kugelförmiger Körper mit einem Radius von 1,67 ± 0,18 km. Seine geringe Albedo von 0,042 konnte ebenfalls bestimmt werden. Die Koma besteht hauptsächlich aus Staub und Eis, daher die nur leichte bläuliche Färbung, die durch die stärkere Streuung des Sonnenlichts bei kürzeren Wellenlängen zustandekommt.

Zum Aufnahmezeitpunkt hatte 22P / Kopff seinen Periheldurchgang und seine Erdnähe bereits hinter sich und bewegte sich mit abnehmender Helligkeit in südwestliche Richtung ("4:30 Uhr") durch das Sternbild des Wassermann.

+------------------+-----------+--------------------------+
| Periheldurchgang | 25.5.2009 | 1,58 AE = 236.364.636 km |
| Erdnähe          |  4.8.2009 | 0,77 AE = 115.190.360 km |
+------------------+-----------+--------------------------+



Visuelle Beobachtung:
Selbst im 10" SCT war von 22P / Kopff nicht das geringste zu sehen. Die Helligkeit des False Nucleus konnte ich auf ziemlich genau 15 mag bestimmen, zu lichtschwach für eine visuelle Beobachtung.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      3,2´ × 2,7´
Entfernung:       119.065.000 km
Eigenbewegung:    27,7´´ / h
Durchmesser:      3,34 km
Helligkeit:       10,50 mag
mittlere FH:      21,52 mag/"²
Koordinaten:      22h 53m 53,5s / -13° 06' 07"
Sternbild:        Wassermann (Aquarius [AQR])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

22P / Kopff
22P / Kopff
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2009-08-19 22:21 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1014 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,0
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         81
Belichtung eff:   540,0s
Bias/Rauschen:    1059 ADU / 56 (56,8) RMS
Vb:               79,7 ×
Theor. Grenzgröße 21,1 mag
Theor. Grenz-FH   26,2 mag/"²
Bildfeld:         16,53' × 12,39'
Abbildungsmaßstab 1,51", 2,27"², 868,9 km/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     24° 11´
rel. Extinktion:  0,97 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
FWHM:             3,5 Pixel ≡ 5,3"
Reale Auflösung:  3.041,2 km
Transparenz:      6.0 fst
Himmelshelligk.:  20,28 mag/"²
Temperatur:       19°C

Aufnahmedetails:
L: 81 × 60s
R: 49 × 30s Binning: 2
G: 50 × 30s Binning: 2
B: 54 × 60s Binning: 2
Grenzgröße: 21 mag
Leitstern: 9,44 mag / 22´ 45" NNO
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Komet und Sternfeld wurden getrennt voneinander gestackt und bearbeitet um Strichspuren zu vermeiden. Nach fast 1½ Stunden Photonensammeln ist neben der ausgedehnten Koma sogar ansatzweise ein Schweif zu erkennen, der sich in west-west-südliche Richtung ("4 Uhr") erstreckt. Größenangabe und Helligkeit beziehen sich auf Kern + Koma des Kometen.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Kopff.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.