Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Spirograph-Nebel IC 418

 

Planetarische Nebel - Spirograph-Nebel IC 418 (zuletzt aktualisiert: 03.11.2009)

IC 418 ist ein sehr heller, aber recht kleiner Planetarischer Nebel im Sternbild Hase knapp unterhalb des Orion. Seine Helligkeit wird vielfach mit 10,7 mag angegeben, tatsächlich ist seine integrale Helligkeit zusammen mit seinem Zentralstern bedeutend höher. Auch die meisten Angaben bezüglich seiner Größe von 12" scheinen mir nicht ganz korrekt zu sein. Also habe ich selbst mal nachgemessen und komme auf eine leicht ovale Ausdehnung von 15,6" × 17,2". Im Licht der Gaswolken dominiert die rote Emissionslinie des angeregten Wasserstoffs. Daneben existieren noch die Gase Sauerstoff und Stickstoff in diesem Nebel, wobei der Sauerstoff, der mehr um den Bereich des Zentralsterns konzentriert ist, am heißesten ist. Der Stickstoff ist eher in den Außenbereichen des Nebels anzutreffen und ist das kälteste Gas in diesem.

Hochauflösende Aufnahmen des HST zeigen zahlreiche fadenartige, bogenförmige Strukturen in den Gaswolken, deren Ursache bislang nicht geklärt werden konnte. Daher rührt auch sein "Trivialname" in Anlehnung an das Spielzeug, mit dem man so schöne rosettenartige Strukturen zeichnen kann.

Visuelle Beobachtung:
Der Zentralstern in IC 418 ist extrem hell und daher in einem kleinen Fernrohr mit 60mm Öffnung gut zu sehen, wenn man seine genaue Position kennt. Den Nebel um ihn herum wird man in einem Instrument dieser Größenklasse vergeblich suchen. In einem 10-Zoller bei ca. 100-facher Vergrößerung sieht man einen recht grellen, bläulichen Zentralstern, der von einem kleinen, fast kreisrunden Nebelchen umgeben ist. Letzteres wird aber etwas von diesem Stern überstrahlt, so daß der visuelle Eindruck nicht an den einer fotografischen Aufnahme heranreicht. Bei 260-facher Vergrößerung wird bei guten Bedingungen die Natur dieses Nebels noch etwas deutlicher.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      15,6´´ × 17,2´´
Entfernung:       2.000 Lj
Ausdehnung:         0,1 Lj
Helligkeit:       8,75 mag / 9,6 mag (ZS)
mittlere FH:      14,59 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -0,19 mag
Koordinaten:      05h 27m 28,2s / -12° 41' 50"
Sternbild:        Hase (Lepus [LEP])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Spirograph-Nebel IC 418
Spirograph-Nebel IC 418
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-11-27 00:15 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       2832 mm
Öffnungsverh.:    f/11,1
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         1024 aus 1200, automatisch
Belichtung eff:   12,8s
Vb:               294,2 ×
Theor. Grenzgröße 15,3 mag
Theor. Grenz-FH   18,7 mag/"²
Bildfeld:         4,35' × 3,26'
Abbildungsmaßstab 0,41", 0,17"², 250,1 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     29° 36´
rel. Extinktion:  0,77 mag
Seeing:           Gut [7/10]
FWHM:             8,0 Pixel ≡ 3,3"
Reale Auflösung:  2.000,8 AE
Transparenz:      6.0 fst
Temperatur:       5°C


Info:
Die Aufnahme entstand bei kurzzeitig recht gutem Seeing und einer ausgezeichneten Transparenz. Da die verwendete Kamera im Rot der Wasserstofflinie weit empfindlicher ist als das menschliche Auge, konnte der Nebel um den Zentralstern herum bereits auf dem Livebild deutlich gesehen werden. Das Sternchen unten links hat eine scheinbare Helligkeit von 14,15 mag, so daß die Grenzhelligkeit bei gut 15 mag liegen dürfte.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/IC418.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.