Astrofotografie :: Zwerggalaxien - IC 1613

 

Zwerggalaxien - IC 1613 (zuletzt aktualisiert: 28.05.2009)

Zwerggalaxie IC 1613 ist eine von den "7 Zwergen" - Begleitgalaxien unserer Milchstraße und Mitglieder der sogenannten "Lokalen Gruppe", zu der auch M 31, der Andromedanebel gehört. Eine gemeinsame Eigenschaft ist ihre extrem geringe Flächenhelligkeit, so daß sie visuell, wenn überhaupt, dann nur in größeren Instrumenten unter besten Bedingungen beobachtbar sind. Mit einer Leuchtkraft von nur 80.000.000 Sonnen gehört IC 1613 zu den leuchtschwächsten bekannten Zwerggalaxien.

Im Nordostteil sind einige "neblige Sterne" zu sehen, dabei handelt es sich um eine riesige Assoziation von hellen, 5 bis 20 Mio. Jahre jungen Überriesen, die sich in mehreren Emissionsnebeln befinden, aus denen diese höchstwahrscheinlich selbst entstanden sind.


Überhaupt scheint IC 1613 mit kleineren Sternentstehungsgebieten regelrecht durchsetzt zu sein. IC 1613 nähert sich uns mit einer Geschwindigkeit von 234 km/s und wird wohl in einigen Mrd. Jahren von unserer Galaxie einverleibt.

Visuelle Beobachtung:
Im 10-Zoller ist IC 1613 in unseren Breiten nicht beobachtbar.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      16,2´
Entfernung:       2.300.000 Lj
Ausdehnung:          12.400 Lj
Morphologie:      Irr
Helligkeit:       9,90 mag
mittlere FH:      24,65 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -14,34 mag
Koordinaten:      01h 04m 48,0s / +02° 07' 10"
Sternbild:        Walfisch (Cetus [CET])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

IC 1613
 
 
IC 1613
 
 
IC 1613
IC 1613
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-11-16 20:39 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         50
Belichtung eff:   424,3s
Bias/Rauschen:    2330 ADU / 90 (87,6) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 17,8 mag
Theor. Grenz-FH   24,1 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 16,365 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     44° 26´
rel. Extinktion:  0,39 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Transparenz:      4.0 fst
Himmelshelligk.:  19,19 mag/"²
Temperatur:       -8°C

Aufnahmedetails:
R: 103 ×  30s
G:  89 ×  30s
B: 106 ×  30s
L:  50 ×  60s
Hα:  9 × 600s
Hellste Werte: (gesättigt (L), 20.796 (Hα), 10,7 mag)
Bias / Rauschen: 2.330 (L), 725 (Hα) / 90 RMS (L), 43 RMS (Hα)
Autoguiding:
 Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)
 Leitstern: 8,94 mag / 25´ 10" NO

Info:
Bei klirrender Kälte entstanden 50 einminütige Schwarz-Weißaufnahmen für Luminanz. Auf den Einzelaufnahmen ist diese Zwerggalaxie fast nicht zu sehen, erst nach dem Stacken schälte sich das lichtschwache Objekt aus dem Rauschen. Eine längere Einzelbelichtungszeit ließ der sehr mäßige Sternhimmel nicht zu. Ein RGB-Auszug, sowie eine Ablichtung im Hα-Licht ist geplant.

2. Bild:
Am 28.11.2007 kamen unter recht guten Bedingungen Aufnahmen für die RGB-Kanäle hinzu, mit denen ein LRGB aus der vorhandenen Aufnahme angefertigt werden konnte.

3. Bild
Was genau verbirgt sich hinter den "nebligen Sternchen" im Nordostteil der Zwerggalaxie? Eine tief belichtete Aufnahme im Hα-Licht sollte die Klärung bringen. Und tatsächlich - schon auf den Einzelbildern waren dort und auch im Galaxienkern selbst helle Bereiche deutlich sichtbar, bei denen es sich ganz offensichtlich um HII-Regionen handelt, in denen neue Sterne entstehen. Die Hα-Belichtungen wurden dem Rotkanal der bestehenden Farbaufnahme hinzugefügt.
 
HII-Regionen in IC 1613
HII-Regionen in IC 1613
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-12-29 18:32 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           RGB-Filtersatz + Schmalbandfilter
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         170
Belichtung eff:   782,3s
Bias/Rauschen:    1680 ADU / 76 (73,5) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 19,8 mag
Theor. Grenz-FH   24,9 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 16,365 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     43° 26´
rel. Extinktion:  0,41 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
FWHM:             4,0 Pixel ≡ 5,9"
Reale Auflösung:  65,462 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  18,40 mag/"²
Temperatur:       -2°C

Aufnahmedetails:
R: 103 ×  30s
G:  89 ×  30s
B: 106 ×  30s
L: 170 ×  60s
Hα:  9 × 600s

Info:
Am 29.12.2007 kamen nochmals 120 1-minütige Belichtungen für Luminanz hinzu. Nach Abzug eines Flats, das gleich im Anschluß daran aufgenommen wurde, leuchtete die Zwerggalaxie richtig schön heraus. Die Aufnahme wurde mit den bestehenden 50 Luminanzbildern und den Hα-Aufnahmen kombiniert und aus der Farbaufnahme vom 28.11.2007 ein L-HαRGB-Komposit angefertigt. Die HII-Regionen sind nun auch im Kern der Galaxie deutlich zu sehen. Für alle Aufnahmen zusammengenommen ist eine stattliche Belichtungszeit von 6,82 Stunden zusammengekommen!
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/IC1613.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.