Astrofotografie :: Kleinplaneten - [433] Eros

 

Kleinplaneten - [433] Eros (zuletzt aktualisiert: 12.03.2012)

Asteroid [433] Eros ist ein kleiner aber dafür sehr gut erforschter Asteroid, dessen Perihel deutlich innerhalb der Marsbahn liegt. Damit kann er sich der Erde bis auf 22 Millionen km annähern. Eros bewegt sich einmal in einem Jahr und 278 Tagen einmal um die Sonne wobei sein Abstand zu ihr zwischen 1,133 und 1,783 AE variiert. Seine Bahnebene ist um 10,83° gegen die Ekliptik geneigt. Zum Aufnahmezeitpunkt führte das dazu, daß sich der Asteroid aus unserer Perspektive weit nach Süden verabschiedet hat, was seine Beobachtbarkeit in Mitteleuropa erschwert.

Am 12.2.2001 gelang der amerikanischen Sonde ´NEAR Shoemaker´ die spektakuläre weiche Landung auf dem kleinen Asteroiden. zuvor konnte unter anderem die rechts gezeigte Aufnahme gemacht werden. Genaue Vermessungen der Bahn der Sonde bei der Annäherung an Eros lieferten die genaue Masse von 7,2 ×1015 kg und damit die Mittlere Dichte von 2,4 kg/l, sowie eine Rotationsperiode von 5:15 Stunden. Die Gravitation ist mit 0,06% Erdgravitation erwartungsgemäß äußerst gering. Ein 75-kg-Mensch würde auf Eros nur ganze 45g (nicht kg!) wiegen.

[433] Eros besteht überwiegend aus Silikatgestein, wobei seine Oberfläche mit feinem Staub, dem sogenannten Regolith überzogen ist. Dieses Material bedeckt auch große Teile der Mondoberfläche. Daher auch der relativ geringe Albedo von 0,25.

Eros´ Oberfläche ist von zahlreichen Kratern, Rillen, Spalten und Mulden gezeichnet, Folge vieler heftiger Kollisionen in der Vergangenheit. Seine längliche, unregelmäßige Form erinnert an eine Erdnuß und wurde schon früher vermutet, als man starke Helligkeitsschwankungen bemerkte.

Nach einer Berechnung des österreichischen Astronomen Rudolf Dvorak wird Eros´ Bahn um die Sonne in den nächsten rund 20 Millionen Jahren einigermaßen stabil sein. Danach wird er durch Bahnstörungen durch seine Nachbarn in die Sonne stürzen. Daß die Erde bei seiner Reise zur Sonne zufällig im Weg stehen sollte, ist extrem unwahrscheinlich.

[433] Eros: Quelle: NEAR/NASA


Visuelle Beobachtung:
Durch die Erdnähe von nur gut 30 Millionen km war [433] Eros trotz seiner geringen Abmessungen derart hell, daß er in einem kleinen Fernrohr mit 60mm Öffnung bereits gut beobachtet werden konnte. Aus gleichem Grund war die Eigenbewegung ziemlich hoch, so daß schon nach kurzer Zeit eine deutliche Positionsänderung sichtbar wird.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      0,2´´
Entfernung:       30.532.925 km
Eigenbewegung:    1,55´´ / Minute
Durchmesser:      33 × 13 × 13 km
Masse:            7,2 × 10^15 kg
Helligkeit:       8,90 mag
mittlere FH:      5,13 mag/"²
Koordinaten:      10h 02m 31,74s / -22° 54' 17"
Sternbild:        Wasserschlange (Hydra [HYA])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

[433] Eros
[433] Eros
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2012-02-21 23:06 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        990 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/3,9
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         354
Belichtung eff:   188,1s
Bias/Rauschen:    580 ADU / 40 (39,3) RMS
Vb:               77,8 ×
Theor. Grenzgröße 20,1 mag
Theor. Grenz-FH   24,9 mag/"²
Bildfeld:         16,93' × 12,69'
Abbildungsmaßstab 1,54", 2,38"², 228 km/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     19° 19´
rel. Extinktion:  1,20 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
FWHM:             3,5 Pixel ≡ 5,4"
Reale Auflösung:  799 km
Transparenz:      6.0 fst
Himmelshelligk.:  19,40 mag/"²
Temperatur:       -5°C

Grenzhelligkeit:  20,0 mag

Aufnahmedetails:
L: 354 × 10s
R:  21 × 30s Binning: 2
G:  21 × 30s Binning: 2
B:  37 × 30s Binning: 2
Leitstern: 7,6m / 23´ 30" SW
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Die gezeigte Punktspur wurde aus jeweils 3 gestackten Einzelaufnahmen gebildet, die in einem zeitlichen Abstand von 15 min gemacht wurden. Dabei bewegte sich Eros ziemlich schnell mit über 1,5" pro Minute in südwestliche ("4:30 Uhr") Richtung.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Eros.php
© 2005-2022 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.