Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Abell 34

 

Planetarische Nebel - Abell 34 (zuletzt aktualisiert: 17.02.2017)

Abell 34 ist ein äußerst lichtschwacher, fast kreisrunder Planetarischer Nebel, dessen Entfernung zu uns nicht bekannt zu sein scheint. Der kräftig blau leuchtende Zentralstern ist mit seinen 16,8 mag in der Aufnahme sehr gut zu erkennen und befindet sich fast perfekt in der Mitte des Planetarischen Nebels, nur wenige Bogensekunden nach NW ´verrutscht´.

Welche Farbe hat Abell 34?
Es ist in der Regel so, daß in Planetarischen Nebeln eine bestimmte Spektrallinie im Gesamtlicht dominiert. Dann leuchtet der Nebel türkis, wenn die beiden Sauerstofflinien OIII dominieren oder tiefrot wenn die Wasserstofflinie Hα dominiert. Besonders hübsch sind diese Nebel dann wenn beide Gase mit unterschiedlicher Verteilung vorhanden sind und den Nebel recht bunt aussehen lassen. Bei Abell 34 ist das alles anders. Hier finden sich die Gase Wasserstoff und Sauerstoff praktisch gleich verteilt in gleicher Konzentration. Dadurch sind auch die Spektrallinien Hα und OIII fast gleich stark, und damit leuchtet dieser Nebel in einem eher unspektakulären Grau, welches die Mischfarbe aus Rot und Türkis darstellt. An nur wenigen Stellen dominiert eine der genannten Farben, so daß es da und dort eher rötlich oder eher türkis wird.

Interessant sind auch die beiden Hintergrundgalaxien bei Abell 34. Eine davon befindet sich genau am westlichen Rand des Planetarischen Nebels als wenn sie dazugehören würde. Es ist die Galaxie 2MASX J09452571-1310299, 17,5 mag "hell" und einige 100 Millionen Lichtjahre weiter von uns entfernt. Rund 1½´ Süd-Süd-Östlich davon findet sich eine weitere Hintergrundgalaxie, GALEXASC J094527.47-131201.2, die mit rund 18,6 mag noch um einiges lichtschwächer ist.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      4,8´
Helligkeit:       12,90 mag / ZS: 16,8 mag
mittlere FH:      24,99 mag/"²
Koordinaten:      09h 45m 35,3s / -13° 10' 16"
Sternbild:        Wasserschlange (Hydra [HYA])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Abell 34
 
 
Abell 34
Abell 34
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2017-01-29 00:36 UTC
Montierung:       Celestron CGE Pro
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        860 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/3,4
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Einzelbelichtung: 40s
Stacking:         100
Belichtung eff:   400,0s
Bias/Rauschen:    1100 ADU / 54 (58,0) RMS
Vb:               67,6 ×
Theor. Grenzgröße 21,0 mag
Theor. Grenz-FH   25,8 mag/"²
Bildfeld:         19,49' × 14,61'
Abbildungsmaßstab 1,77", 3,15"²/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     29° 0´
rel. Extinktion:  0,79 mag
Seeing:           Gut [7/10]
FWHM:             2,7 Pixel ≡ 4,8"
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,15 mag/"²
Temperatur:       -2°C

Grenzhelligkeit:  20,8 mag

Aufnahmedetails:
L:  100 ×  40s
R:   53 ×  30s, Binning 2
G:   54 ×  30s, Binning 2
B:   53 ×  40s, Binning 2
Hα:   5 × 600s, Binning 2
OIII: 5 × 900s


Info:
Trotz Inversion und geschlossener Schneedecke hatten wir heute ein überraschend gutes Seeing. Auch die Transparenz konnte sich sehen lassen. Trotzdem - von Abell 34 ist nur ein nebliges Nichts zu sehen.

Ganz anders im 2. Bild
für das noch kräftig Photonen durch die Schmalbandfilter gesammelt wurden. Wie so gut wie immer beim Einsatz von Schmalbandfiltern bei Aufnahmen von Emissionsnebeln, wird das Leuchten der Gaswolken übertrieben hell dargestellt, in diesem Fall ungefähr um den Faktor 8. Die Aufnahmen für HII wurden gebinnt aufgenommen. Bei den wenigen Details im Nebel ein guter Kompromiß zugunsten der deutlich gesteigerten Flächenhelligkeit.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Abell34.php
© 2005-2024 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.