Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Abell 24

 

Planetarische Nebel - Abell 24 (zuletzt aktualisiert: 27.02.2008)

Abell 24 ist ein großer und wohl auch ziemlich alter, bipolarer und sehr ungewöhnlicher Planetarischer Nebel. Zwei kräftige Emissionslinien dominieren das Licht dieses Nebels: Hα und NII (658,4 nm), während die Sauersofflinie OIII rund 70-mal schwächer ist. Im Gegensatz zu den meisten PN ist dabei die Linie des einfach ionisierten Stickstoffs rund 4-mal so leuchtstark wie die des ionisierten Wasserstoffs.

Das Gas des Abell 24 wird durch einen mit einer Oberflächentemperatur von rund 200.000 K extrem heißen Zentralstern ionisiert. Es ist ein Weißer Zwerg mit der 25-fachen Leuchtkraft unserer Sonne. In den gezeigten Aufnahmen ist es der nördlichste der 3-er Gruppe im Zentrum des Nebels und wird jeweils markiert, wenn man mit der Maus über die Vorschaubilder fährt.

Visuelle Beobachtung:
Chancenlos, wenn man nicht über ein sehr großes Instrument unter einem außergewöhnlich dunklen Himmel verfügt. Denn dieser PN leuchtet überwiegend in einem Licht, für das unsere Augen kaum noch empfindlich sind.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      6´
Entfernung:       1.000 Lj
Ausdehnung:         1,9 Lj
Helligkeit:       13,90 mag / 17,18 mag ZS
mittlere FH:      26,48 mag/"²
Abs.Helligkeit:   6,47 mag
Koordinaten:      07h 51m 37,5s / +03° 00' 12"
Sternbild:        Kleiner Hund (Canis Minor [CMI])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Abell 24
Abell 24
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-02-23 20:36 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 600s
Stacking:         7
Belichtung eff:   1.587,5s
Bias/Rauschen:    1100 ADU / 61 (58,0) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 21,3 mag
Theor. Grenz-FH   26,6 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 450,0 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     45° 6´
rel. Extinktion:  0,37 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      4.0 fst
Himmelshelligk.:  22,67 mag/"²
Temperatur:       5°C

Aufnahmedetails:
Hα:    7 × 600s
OIII:  1 × 600s
L:   110 × 20s
R:    48 × 20s Binning: 2
G:    57 × 20s Binning: 2
B:    65 × 20s Binning: 2
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)
Leitstern: 5,83m / 17´ 47" NNO

Info:
Helles Mondlicht ließ nur schmalbandige Aufnahmen für Hα und OIII zu, nach 7 Hα-Aufnahmen setzte die Kamera aus... So geschehen am 16.2.2008. Am 23.2.2008 kamen bei etwas Schleiergewölk und Mondlicht noch die L-RGB Aufnahmen für das Sternfeld hinzu. Beides wurde getrennt voneinander verarbeitet und hinterher miteinander kombiniert.
 
Abell 24 tief belichtet
Abell 24 tief belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-02-24 19:43 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 1200s
Stacking:         10
Belichtung eff:   3.794,7s
Bias/Rauschen:    540 ADU / 36 (37,4) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 24,1 mag
Theor. Grenz-FH   29,4 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 450,0 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     43° 1´
rel. Extinktion:  0,42 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  24,63 mag/"²
Temperatur:       10°C

Aufnahmedetails:
Hα:    7 × 600s + 10 × 1200s
OIII:  1 × 600s
L:   110 × 20s
R:    48 × 20s Binning: 2
G:    57 × 20s Binning: 2
B:    65 × 20s Binning: 2
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)
Leitstern: 5,83m / 17´ 47" NNO

Info:
Beste Bedingungen für eine extrem tiefe Ausbelichtung dieses doch eher lichtschwachen PN an diesem warmen Februarsonntag in Hα. 20 Minuten Belichtungszeit waren kein Problem, denn der Mond hatte sich schon weit nach Südosten zurückgezogen und störte die Aufnahmen nicht mehr. Die 10 Belichtungen wurden der Aufnahme vom Vortag hinzugefügt. Nun leuchtet der Nebel richtig hell, "verschluckt" aber etwas die Sternchen in ihm.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Abell24.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.