Astrofotografie :: Planetarische Nebel - Abell 13

 

Planetarische Nebel - Abell 13 (zuletzt aktualisiert: 23.02.2012)

Abell 13 ist ein ungewöhnlich schöner, allerdings auch lichtschwacher, ringförmiger Planetarischer Nebel im Orion. Lang belichtete Aufnahmen mit Schmalbandfilter zeigen die auffällige Ringstruktur recht eindrucksvoll, wobei die Gaswolken im Licht der Spektrallinie des angeregten Wasserstoffs (Hα, 656,28 nm) und des angeregten Stickstoffs (NII, 658,3 nm), beide tiefrot, leuchten. Da der verwendete Schmalbandfilter mit seinen 7 nm Halbwertsbreite beide Spektrallinien nicht trennen kann, können die Wasserstoff- und die Stickstoffstrukturen nur als Summe dargestellt werden. Tatsächlich liegen die Stickstoffstrukturen etwas weiter außen.

Der Zentralstern, ein lichtschwacher Weißer Zwerg (19 mag), liegt knapp östlich des hellen (Vordergrund-?) Sterns (16,6 mag) in der Mitte des Nebels. Seine exakte Position wird mit zwei Pfeilen markiert, wenn man mit der Maus über das zweite Vorschaubild fährt.

Die Entfernungsangabe von 3.000 Lichtjahren ist als äußerst unsicher einzustufen - und damit natürlich auch Angaben über die reale Ausdehnung des Nebels. Abell 13 ist auch unter der alternativen Bezeichnung PN G 204.0 -08.5 zu finden.

Visuelle Beobachtung:
Auch wenn es vereinzelte Berichte über erfolgreiche visuelle Sichtungen von Abell 13 gibt, halte ich diesen Nebel selbst in großen Instrumenten visuell für "nicht machbar". Denn einerseits strahlt dieser Nebel praktisch nur im tiefroten Licht des angeregten Wasserstoffs bzw. Stickstoffs, ein Licht für das unsere Augen praktisch nicht mehr empfindlich sind. Andererseits ist die Helligkeit von Abell 13 selbst in diesen beiden Spektrallinien derart schwach, daß ich mir diesen Nebel visuell beim besten Willen nicht vorstellen kann.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      3´
Entfernung:       3.000 Lj
Ausdehnung:       2,6 Lj
Helligkeit:       15,30 mag / ZS: 19 mag
mittlere FH:      26,37 mag/"²
Abs.Helligkeit:   5,48 mag
Koordinaten:      06h 04m 47,8s / +03° 56' 36"
Sternbild:        Orion (ORI)
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Abell 13
 
 
Abell 13
 
 
Abell 13
Abell 13
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2012-01-15 20:42 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:        990 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/3,9
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 45s
Stacking:         58
Belichtung eff:   342,7s
Bias/Rauschen:    1097 ADU / 56 (57,9) RMS
Vb:               77,8 ×
Theor. Grenzgröße 20,9 mag
Theor. Grenz-FH   25,9 mag/"²
Bildfeld:         16,93' × 12,69'
Abbildungsmaßstab 1,54", 2,38"², 0,022 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     44° 27´
rel. Extinktion:  0,39 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             3,1 Pixel ≡ 4,8"
Reale Auflösung:  0,070 Lj
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  19,97 mag/"²
Temperatur:       -9°C

Grenzhelligkeit: 20,7 mag

Aufnahmedetails:
 L: 58 ×  45s
 R: 26 ×  30s Binning: 2
 G: 28 ×  30s Binning: 2
 B: 33 ×  45s Binning: 2
Hα: 12 × 600s
Leitstern: 7,12m / 21´ 00" WWS
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Unter annehmbaren Bedingungen entstand die gezeigte Aufnahme, die, obwohl mit fast 21 mag Grenzgröße recht tief, den Nebel nur sehr schwach zeigt.

Für das 2. Bild
wurden am 25.1.2012 noch etliche Photonen mit einem Hα-Schmalbandfilter gesammelt. Es gab einige technische Probleme mit der USB-Schnittstelle der Kamera, daher kamen nur 12 verwertbare Aufnahmen zusammen. Das Bild ist natürlich ein "Pretty Picture" und zeigt den Nebel weit heller als er in Natura ist. Der Zentralstern wird markiert, wenn man mit der Maus über das Vorschaubild fährt. Wie lichtschwach Abell 13 wirklich ist, zeigt das

3. Bild:
Es ist eine nahezu unbehandelte Einzelaufnahme mit 45 s Belichtungszeit durch ein Luminanzfilter, auf der der Nebel bestenfalls mit viel Phantasie so gerade eben noch erkennbar ist.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/Abell13.php
© 2005-2019 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.