Astrofotografie :: Doppelsterne - 70 OPH

 

Doppelsterne - 70 OPH (zuletzt aktualisiert: 09.06.2010)

70 OPH ist ein ausgesprochen interessantes Doppelsternsystem, das sich in unserer unmittelbaren stellaren Umgebung befindet und daher recht gut erforscht ist. Die beiden Komponenten umkreisen einen gemeinsamen Schwerpunkt von ca. 1,6 Sonnenmassen einmal in 88,38 Jahren in einem mittleren Abstand von 23,3 AE (11,6 - 34,8). In unser Sonnensystem übertragen, schwankt dieser Abstand dabei ganz grob zwischen Sonne-Saturn und Sonne-Pluto. Im Moment nähert sich 70 OPH B dem Apozentrum, das er in 2020 erreichen wird. Bis dahin wächst der visuelle Abstand auf 6,6". Das ganze System bewegt sich auf unsere Sonne zu und erreicht in rund 75.000 Jahren den geringsten Abstand von etwa 15 Lichtjahren. Beide Sterne haben eine mit unserer Sonne vergleichbare Metallizität.

70 OPH A ist ein K0-Zwergstern mit einer Temperatur von 5.300 K, von dem man inzwischen weiß, daß dieser - ähnlich wie unsere Sonne - magnetisch aktiv ist und sich mit einer heißen Korona umgibt. Geringe Helligkeitsschwankungen werden durch aktive Regionen auf der Sternoberfläche verursacht, die durch die Rotation des Sterns immer wieder in unsere Sichtlinie kommen. Dadurch ließ sich eine Rotationsperiode von 19,7 Tagen bestimmen. Mit 0,51 Sonnenleuchtkräften und einer absoluten Helligkeit von 5,7 mag ist 70 OPH A nur etwa halb so hell wie unsere Sonne.

70 OPH B ist ein etwas masseärmerer, nur 4.250 K "kühler" K5-Zwergstern. Mit nur 0,16 Sonnenleuchtkräften (gesamtes Spektrum) und einer absoluten Helligkeit von 7,5 mag leuchtet dieser Stern rund 6-mal schwächer als unsere Sonne.

Visuelle Beobachtung:
70 OPH ist bereits mit dem freien Auge gut zu sehen, sofern der Himmel dunkel genug ist und war bereits in einem 60-mm-Kleinrefraktor überraschend gut zu trennen. Im 10-Zoller "kommt" ein schöner heller Doppelstern mit einer gelb-orangen Hauptkomponenten und einem merklich röteren Begleiter. 70 OPH ist leicht zu finden, denn er steht nur knapp 6° östlich von dem hellen Kelb al Rai (gut 8° süd-süd-östlich von Ras Alhague, dem hellsten Stern des Schlangenträgers) und bildet im Sucher zusammen mit den bläulichen 67 OPH und 68 OPH ein auffälliges Dreieck, an dessen östlicher Spitze der leicht rötliche 70 OPH steht.

 
Allgemeine Objektdaten:
Entfernung:       16,6 Lj
Durchmesser:      A: 0,85 | B: 0,70 (Sonne=1)
Masse:            A: 0,87 | B: 0,71 (Sonne=1)
Spektralklasse:   K0 / K5
Helligkeit:       4,03 mag (A: 4,2 mag | B: 6 mag)
Abstand:          4,6´´
Abs.Helligkeit:   5,50 mag
Koordinaten:      18h 05m 27,3s / +02° 29' 58"
Sternbild:        Schlangenträger (Ophiuchus [OPH])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

70 OPH
70 OPH
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-06-17 21:52 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/100s, Gain: 33%, γ max
Weißabgleich:     41 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         95 aus 1.314 handselektiert
Vb:               149,2 ×
Theor. Grenzgröße 8,7 mag
Theor. Grenz-FH   12,8 mag/"²
Bildfeld:         2,15' × 2,15'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 4,1 AE/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     39° 45´
rel. Extinktion:  0,49 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
FWHM:             4,2 Pixel ≡ 3,4"
Reale Auflösung:  17,2 AE
Transparenz:      3.0 fst
Temperatur:       12°C


Info:
Das Gelingen dieser Aufnahme war reine Glückssache, denn es hatte den ganzen Tag geregnet. Erst gegen Abend zeigten sich erste Wolkenlücken und dann kurz vor Dämmerungsende sogar für einige Minuten klarer Himmel, das erste Mal seit über einem Monat! Da DeepSky-Aufnahmen wegen des "Fast-Vollmonds" ohnehin keinen Sinn machten, habe ich mit meinem Teleskop auf diesen Doppelstern gezielt. Doch bereits während der Aufnahmeserie zog es sich rasch wieder zu. Daher die sehr geringe Ausbeute an brauchbaren Einzelbildern.
 
 
https://astrofotografie.hohmann-edv.de/aufnahmen/70OPH.php
© 2005-2023 Astrofotografie | Stand: 2018-12-15 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Pflichthinweis nach EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016: Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKCookies ablehnenMehr Infos...

Cookies sind kleine Textschnipsel, die zwischen Browser und Webserver ausgetauscht werden. Sie dienen dazu, die Funktionalität dieser Website zu verbessern. Beispielsweise wir dadurch dieser Hinweis nicht immer wieder eingeblendet, wenn Sie auf dieser Website unterwegs sind und Sie der Verwendung von Cookies bereits zugestimmt haben. Die Verwendung von Cookies kann in Ihrem Browser abgeschaltet werden. Dies geht jedoch auf Kosten des Komforts bei der Benutzung dieser Website. Hinweise zum Abschalten der Verwendung von Cookies finden Sie in der Hilfedatei Ihres Browsers.