Astrofotografie :: Atik 16IC-HS

 
Das kleinste Modell des Astrokameraherstellers Atik ist recht günstig im Preis, ist gut verarbeitet und erstaunlich leistungsfähig.

Atik 16IC-HS

Inhaltsverzeichnis:

  1. Handhabung
  2. Hardware
  3. Software
  4. Aufnahmen
  5. Technische Daten

Eins vorab: Das Einsteigermodell des Kameraherstellers Atik konnte im Test durch seine einfache Handhabung, sehr gutes Rauschverhalten und erstaunliche Empfindlichkeit überzeugen. Lediglich die kleine Chipfläche und die recht langsame Datenübertragung via USB 1.1 stellen ein gewisses Manko dar. Doch nun zu den Details:

 

Handhabung
Die Kamera wird in einem stabilen Pappkarton geliefert. Als Zubehör findet sich fast alles, was zum Betrieb der Kamera benötigt wird - fast... Die Installation und Inbetriebnahme gestaltet sich erfreulich einfach und schnell. Weiter...
 

 

Hardware
Klein, rund, praktisch und sehr gut verarbeitet - so könnte man in kurzen Worten das äußere Erscheinungsbild dieser modernen Kamera beschreiben. Alle Kabel sind steckbar, so daß sich die Kamera erst mal ohne Kabelsalat am Teleskop befestigen läßt und anschließend verkabelt wird. Im Test überraschte die kleine Atik dann mit einem unglaublich guten Rauschverhalten. Weiter...
 

 

Software
So wie der Pappkarton: Stabil, auf jeden unnötigen Schnickschnack verzichtend, doch alles, was man zur bestmöglichen Kamerasteuerung benötigt, ist auch vorhanden. Die Software ist schlank, schnell und sehr einfach zu bedienen. Weiter...
 

 

Aufnahmen
Die kleine Einsteigerkamera steht den großen Brüdern in Punkto Bildqualität und Empfindlichkeit in nichts nach. Lediglich die sehr kleine Chipfläche beschränkt den Astrofotografen auf eher kleine Himmelsobjekte, von denen es allerdings unglaublich viele gibt. Bisher gab es wetterbedingt noch nicht allzuviele Gelegenheiten, diese interessante Kamera ausgiebig zu testen. Aber für ein paar Schnappschüsse hat es immerhin schon gereicht. Weiter...
 

 

Technische Daten

CCD Chip: .................. Sony ICX-424AL
Chipdurchmesser: ........... 6mm (diagonal)
Auflagemaß: ................ ca. 10mm (von der vorderen T2-Gewindekante aus)
Pixelgröße: ................ 7,4 µm - quadratisch
Brennweite für 1 px / ": ... 1.526 mm
Horizontale Auflösung: ..... 659 Pixel
Vertikale Auflösung: ....... 494 Pixel
Ausgabeformat: ............. 16 Bit-S/W-FITS, 642 KB pro Datei
Bildfolge: ................. 3,836 Sekunden + Belichtungszeit (eigene Messung)
Ausleserauschen: ........... 7e- RMS (ca. 20 ADU / 10e- RMS @ 0°C, eigene Messung)
Gesamtrauschen: ............ < 0,28% (=180/65536 ADU) bis 1 Stunde Belichtungszeit (!!!)
Full Well Capacity: ........ 24.000 e-
Sensitivität: ................ 66 Photonen für S/N = 1 (eigene Messung) @ T=20°C
Dynamikumfang: ............. ca. 7 mag bei Belichtungszeiten >= 3s
Computeranschluß: .......... USB1.1
Max. Bildrate: ............. ca. 2fps @ 160×120 (bei Belichtungszeiten < 0,2s)
Stromversorgung: ........... Extern, 12V, ca. 550 mA
Max. Belichtungszeit: ...... unbegrenzt
Min. Belichtungszeit: ...... 1/1000s
Grenzgröße: ................ 17 mag @ 10s Belichtungszeit, 10" Öffnung, 5,5 fst ohne Filter
Kühlung: ................... Peltierkühlung (ca. 20° unter Umgebung) + rückseitiger Lüfter
Größe: ..................... 110 mm Ø × 55 mm (ohne 1¼" - Adapter)
Gewicht: ................... 354 Gramm ohne Kabel und ohne 1¼" - Adapter
http://astrofotografie.hohmann-edv.de/kameratests/atik.16ic-hs.php
© 2005-2018 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV
Diese Website verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität und setzt bei Bedarf auch solche von Drittanbietern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

OKMehr Infos...