Astrofotografie

Exoten



RSSRSS Feeds
 
 

Exoten

Aufnahmen von eher exotischen Himmelsobjekten, die sich nicht in die üblichen Kategorien einordnen lassen.

Neben der "Hausmannskost" wie Mond, Planeten, Sternhaufen und Galaxien gibt es noch zahlreiche Himmelskörper, die in keine der üblichen Kategorien passen, die aber dennoch ihren Reiz haben. Der Nachthimmel ist voll von solchen Kuriositäten.

 

Die Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

ISS über Norditalien
 
 
ISS über Norditalien
ISS über Norditalien
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      26,42´´
Entfernung:       570 km
Ausdehnung:       73 m
Eigenbewegung:    44´/s
Helligkeit:       -1,20 mag
mittlere FH:      5,68 mag/"²
Koordinaten:      21h 20m 00,0s / -06° 00' 00"
Sternbild:        Wassermann (Aquarius [AQR])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-10-21 17:25 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1/1000s, Gain: 40%, γ max
Weißabgleich:     38 (Rot) / 19 (Blau)
Stacking:         16 aus 2000, handverlesen
Vb:               149,2 ×
Bildfeld:         2,15' × 2,15'
Abbildungsmaßstab 0,80", 0,65"², 2,2 m/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     34° 11´
rel. Extinktion:  0,63 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       10°C


Info:
Für die Aufnahme mußte das Teleskop ziemlich feinfühlig mit der Hand nachgeführt werden. Um eine möglichst gleichmäßige Bewegung zu ermöglichen, habe ich an dem Tubus einen langen Besenstiel befestigt und während der Aufnahme die ISS möglichst genau im Fadenkreuz des Suchers gehalten, was angesichts der schnellen Bewegung der Raumstation keine ganz leichte Aufgabe war. Doch immerhin war die ISS auf rund 800 von 2000 Bildern im Blickfeld der Kamera. Dieser erste Versuch ist erstaunlich gut gelungen, auch wenn eine Belichtungszeit von 1/2000 s besser gewesen wäre. Warum die Sonnensegel rötlich erscheinen, ist mir allerdings unklar - vielleicht eine Cola-Werbung auf der Unterseite? ;=}

Das zweite Bild zeigt die Perspektivänderung der ISS beim Vorbeiflug über Norditalien / Adria.
Die einzelnen Bilder (19:25:03 - 19:25:36) wurden in einem Abstand von ca. 8 Sekunden gemacht.
 
ISS mit mehr Brennweite
ISS mit mehr Brennweite
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      24,81´´
Entfernung:       607 km
Ausdehnung:       73 m
Eigenbewegung:    44´/s
Helligkeit:       -3,60 mag
mittlere FH:      3,14 mag/"²
Koordinaten:      21h 47m 52,53s / -04° 10' 44"
Sternbild:        Wassermann (Aquarius [AQR])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-10-07 17:16 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       2950 mm
Öffnungsverh.:    f/11,6
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1/1000s, Gain: 40%, γ max
Weißabgleich:     32 (Rot) / 22 (Blau)
Stacking:         16 aus 1138, handverlesen
Vb:               306,5 ×
Bildfeld:         1,04' × 1,04'
Abbildungsmaßstab 0,39", 0,15"², 1,2 m/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     32° 24´
rel. Extinktion:  0,68 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
Temperatur:       12°C


Info:
Für eine weitere Ablichtung der ISS wollte ich mehr Brennweite spendieren und vor allem eine automatische Nachführung probieren. Das Laden frischer Bahndaten klappte denn auch anstandslos, nur blieben die Nachführmotoren stumm - also wieder "Handarbeit" ...
 
ISS in 2011
 
 
ISS in 2011
ISS in 2011
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      36,46´´
Entfernung:       413 km
Ausdehnung:       73 m
Helligkeit:       -4,50 mag
mittlere FH:      3,08 mag/"²
Koordinaten:      11h 15m 22,0s / +17° 56' 13"
Sternbild:        Löwe (Leo [LEO])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2011-04-19 19:39 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       2950 mm
Öffnungsverh.:    f/11,6
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1/1000s, Gain: 48%, γ mittig
Weißabgleich:     (RAW, in FW dekodiert)
Stacking:         Einzelbilder
Vb:               306,5 ×
Bildfeld:         1,04' × 1,04'
Abbildungsmaßstab 0,39", 0,15"², 0,8 m/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     57° 24´
rel. Extinktion:  0,19 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
Temperatur:       14°C


Info:
Wenn die ISS in größerer Höhe vorbeizieht, ist ihre Entfernung fast optimal gering und die scheinbare Größe mit der der Venus vergleichbar, wenn sie in maximaler Elongation steht. Leider war das Seeing nicht besonders.

Das 2. Bild
zeigt die ISS nur wenige Sekunden vorher. Die perspektivische Veränderung ist deutlich zu sehen.
 
Astra
Astra
Allgemeine Objektdaten:
Helligkeit:       13,00 mag
Sternbild:        Einhorn (Monoceros [MON])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-02-03 19:24 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade Sucher 50/180
Öffnung:            50 mm
Brennweite:        180 mm
Öffnungsverh.:    f/3,6
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           Rotfilter
Einzelbelichtung: 60s
Stacking:         17
Belichtung eff:   247,4s
Bias/Rauschen:    1300 ADU / 67 (63,8) RMS
Vb:               14,2 ×
Theor. Grenzgröße 16,2 mag
Theor. Grenz-FH   26,7 mag/"²
Bildfeld:         1,55° × 1,16°
Abbildungsmaßstab 8,48", 71,91"²/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     34° 0´
rel. Extinktion:  0,63 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  19,08 mag/"²
Temperatur:       0°C


Info:
Die Aufnahmetechnik zum Ablichten eines geostationären Satelliten ist denkbar einfach, denn es muß nicht nachgeführt werden. Einfach "draufhalten" und die Sterne vorbeiziehen lassen.
 
 
 
 
Exoten drucken


Was es sonst noch gib...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2017 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV | 1 | 0.020 s