Astrofotografie

Bearbeiten - Mosaiken erstellen
Mosaiken mit hoher Farbtiefe erstellen ist mit FitsWork kein Problem. Nebenbei werden die Einzelbilder bezüglich Skalierung, Rotation und Kontrast automatisch angepaßt.



RSSRSS Feeds

Bearbeiten - Mosaiken erstellen

Ein kleines aber feines und - wie sollte es auch anders sein - sehr sauber implementiertes Werkzeug verbirgt sich im Menü "Bild" - das Erstellen eines Mosaik aus einer beliebigen Anzahl an Einzelbildern. Der Clou dabei ist, daß die Einzelbilder analog zu "Anpassen" mit zwei Markierungen versehen werden können, mit Hilfe derer diese exakt zueinander passend gemacht werden. Ergebnis ist ein stets perfektes Mosaik, in dem man die Grenzen der Einzelbilder vergeblich sucht.

 

Menüpunkt: Bearbeiten - Bild - Mosaik

M17 - Nordteil M17 - Nordteil

Als Praxisbeispiel dient eine ältere Aufnahme des schönen Gasnebels M17. Im Nordteil markieren wir zwei Sterne, die auch auf der zweiten Aufnahme zu sehen sind. Diese "Leitsterne" sollten möglichst weit auseinander liegen. Je weiter, desto genauer das Resultat.
 

M17 - Südteil M17 - Südteil

Dann markieren wir die gleichen Sternchen im Südteil der Aufnahme. Diese Markierungen müssen nicht hochgenau sein, Hauptsache, in ihnen befindet sich ein eindeutig hellster Stern. Auch das Markieren einer eindeutigen, markanten Struktur ist möglich, wenn man...
Anpaßmethode Helligkeitsschwerpunkt <-->Anpaßmethode Kreuzkorrelation
... diese Schaltfläche in der Symbolleiste auf "Kreuzkorrelation" umschaltet.
 

M17 - fertiges Mosaik M17 - fertiges Mosaik

Nun kann das Werkzeug "Mosaik" gestartet werden. Die Frage "Kontrast anpassen?" kann ruhig mit "Ja" beantwortet werden. Es wird übrigens stets an dasjenige Bild angepaßt, dessen Fenster gerade aktiviert ist. Alle weiteren Bearbeitungsschritte, die ganz schön kompliziert sind, laufen dann vollautomatisch: Das zweite Bild (das erste haben wir aktiviert) wird anhand der beiden Markierungen skaliert, ausgerichtet, zurechtgedreht und schließlich bezüglich Farbe und Kontrast an das erste Bild angepaßt. Sekunden später taucht das fertige Mosaik in einem eigenen Fenster auf!

Und dieses Mosaik hat noch die volle Farbtiefe, kann also durchaus noch weiter verarbeitet werden!
 

Ein fertiges Mosaik hat fast immer mehr oder weniger große "leere" Flächen in den Randbereichen, denn die Einzelbilder sind in den seltesten Fällen bereits exakt ausgerichtet. Diese "Leerflächen" werden in FitsWork schwarz dargestellt, haben intern aber die "Farbe ´Transparent´". Das ist sehr geschickt, denn dadurch kann dieses Mosaik jederzeit durch Hinzufügen weiterer Einzelbilder erweitert werden.

 
 
Bearbeiten - Mosaiken erstellen drucken
Was es sonst noch gibt...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2014 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | unbekannt unbekannt / unbekannt | Programmierung: Hohmann-EDV | 0 | 0.108 s