Astrofotografie

RR-Lyrae-Stern V12 in Messier 5



RSSRSS Feeds
 
 

RR-Lyrae-Stern V12 in Messier 5

Helligkeitskurve, Aufnahmen und nähere Informationen zum veränderlichen RR-Lyrae-Stern V12 im Kugelsternhaufen Messier 5

Der Kugelsternhaufen Messier 5 beheimatet über hundert veränderliche Sterne, die meisten von ihnen sind vom Typ "RR-Lyrae". Einer von ihnen - V12 - ist besonders auffällig, denn er ist mit durchschnittlich 15,165 mag relativ hell, hat eine Amplitude von 1,31 mag und eine relativ kurze Periode von 11 Stunden, 13 Minuten und 30 Sekunden. Damit ist V12 auch mit einem Amateurteleskop fotografisch relativ leicht zu erfassen.

V12 befindet sich westlich vom Kern des Messier 5. Die folgende Aufnahme zeigt dort einen aufgehellten Bereich. Dieser wurde für die nachfolgende Animation 2-fach vergrößert. Die genauen Koordinaten von V12 lauten: 15h 18m 21,47s / +2° 4' 38,7"

V12 - Lage
Die Lage von V12 in M5
 

Während einer rund 2 Stunden dauernden Aufnahmeserie konnte der starke Helligkeitsanstieg nach dem Minimum gut erfaßt werden. Diese schnellen Helligkeitsänderungen sind für RR-Lyrae-Sterne typisch.

V12 - Helligkeitskurve
Die Helligkeitskurve von V12
 
 

V12 - Animation Die links gezeigte Animation gibt diesen schnellen Helligkeitsanstieg sehr schön wieder. Dabei darf aber nicht vergessen werden, daß wir hier nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus der gesamten Periode sehen können.
 

Zusammenfassung der Daten zu V12:
Spektraltyp: F5
Temperatur:  6.600 K
Leuchtkraft: 40 (Sonne = 1)
Helligkeit:  15,165 mag (Mittelwert)
Amplitude:   1,31 mag
Periode:     11:13:30 (hh:mm:ss)
Koordinaten: 15h 18m 21,47s / +2° 4' 38,7"
 
 
RR-Lyrae-Stern V12 in Messier 5 drucken


Was es sonst noch gib...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2017 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV | 1 | 0.010 s