Astrofotografie

Planetarische Nebel - NGC 7027



RSSRSS Feeds
 
 

Planetarische Nebel - NGC 7027

NGC 7027 ist einer der kleinsten bekannten und wohl noch ein sehr junger Planetarischer Nebel mit einem sehr außergewöhnlichen Aussehen. Seine Ausdehnung beträgt nur so um die 14.000 AE, also gut 0,22 Lj.

Visuelle Beobachtung (C14):
Im 22mm-Okular (180-fach) fällt die unregelmäßige Form des NGC7027 sofort auf, wobei die Farbe allerdings nicht eindeutig bestimmbar war. NGC7027 wirkte trotz seiner recht großen Flächenhelligkeit eher "blaß-grau". Im 10mm-Okular (390-fach) erkennt man neben dem hellen Nebelfilament am nordwestlichen Ende des PN einen zweiten Helligkeitsschwerpunkt an dessen Südostende, sowie eine kleine Ausbuchtung im Nordostteil des Nebels.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      15´´
Entfernung:       3.000 Lj
Ausdehnung:        0,22 Lj
Helligkeit:       9,00 mag
mittlere FH:      14,64 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -0,82 mag
Koordinaten:      21h 07m 01,7s / +42° 14' 10"
Sternbild:        Schwan (Cygnus [CYG])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

NGC 7027
NGC 7027
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-07-15 23:25 UTC
Montierung:       Celestron Gabel
Teleskop:         Celestron C14
Öffnung:           356 mm
Brennweite:       3910 mm
Öffnungsverh.:    f/11,0
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               406,2 ×
Bildfeld:         0,79' × 0,59'
Abbildungsmaßstab 0,30", 0,09"², 271,7 AE/Px
Mitwirkende:      F. X. Kohlhauf

Bedingungen:
Horizonthöhe:     74° 40´
rel. Extinktion:  0,04 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
Temperatur:       13°C


Info:
Sehr mäßiges Seeing aber dafür eine gute Transparenz machte eine Ablichtung mit knapp 4m Brennweite möglich. Die Überraschung kam dann nach dem Stacken: Es zeigte sich die deutlich türkise "O-III-Farbe" im Westteil des NGC7027. Zur Mitte hin nimmt die Farbsättigung ab, um dann im Ostteil in das für Hα typische Rot überzugehen. Wahrscheinlich ist das rote Leuchten des angeregten Wasserstoffs, der diesen PN umgibt, an dieser Stelle gerade eben noch hell genug für eine Erfassung mit einer Webcam. Der 11,3 mag helle Zentralstern, der sich ziemlich genau im Zentrum des PN befindet (nicht in dem hellen Nebelfilament im Nordwestteil, wie man vermuten könnte), ist auf dieser Aufnahme nicht zu sehen.
 
 
 
 
Planetarische Nebel - NGC 7027 drucken


Was es sonst noch gib...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2017 Astrofotografie | Stand: 2015-07-31 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV | 1 | 0.013 s