Astrofotografie

Kugelsternhaufen - Messier 2 [NGC 7089]



RSSRSS Feeds
 
 

Kugelsternhaufen - Messier 2 [NGC 7089]

Im Kugelsternhaufen Messier 2, welcher sich von uns aus gesehen, bereits ein gutes Stück hinter unserem galaktischen Zentrum befindet, leuchten rund 150.000 Sterne. Damit gehört M 2 zu den dichteren und helleren Kugelhaufen, auch wenn er uns auf Grund seiner recht hohen Entfernung nicht so extrem groß und hell erscheint. Die hellsten Sterne, Rote und Gelbe Riesen, leuchten dennoch mit einer beachtlichen Helligkeit von etwa 13 mag. M 2 nähert sich uns mit einer verhältnismäßig geringen Geschwindigkeit von ca. 5,3 km/s an.

Visuelle Beobachtung:
Messier 2 sieht man bereits im Sucher recht gut. In kleinen Teleskopen der "60-mm-Klasse" ist M 2 schon recht auffällig und als nebliges Fleckchen mit hellem Kern zu bewundern. In einem größeren Instrument um 10" Öffnung strahlt uns ein heller Kugelhaufen entgegen, auch wenn es erst bei ca. 260-facher Vergrößerung nur mit einiger Mühe gelingt, dort Einzelsterne aufzulösen.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      11,7´
Entfernung:       37.500 Lj
Ausdehnung:          175 Lj
Alter:            13,0000 Mrd. Jahre
Helligkeit:       6,50 mag
mittlere FH:      20,54 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -8,80 mag
Koordinaten:      21h 33m 29,3s / -00° 49' 23"
Sternbild:        Wassermann (Aquarius [AQR])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 2 [NGC 7089]
Messier 2 [NGC 7089]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-07-24 00:40 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1318 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,2
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Stacking:         450 aus 500, automatisch
Belichtung eff:   8,5s
Vb:               136,9 ×
Bildfeld:         9,35' × 7,01'
Abbildungsmaßstab 0,88", 0,77"², 0,159 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     41° 29´
rel. Extinktion:  0,45 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Temperatur:       17°C


Info:
Die erhöhte Brennweite von 1,3m statt 615mm kommt dadurch zustande, daß der Reducer diesmal hinter dem Feinfokussierer angebracht wurde, wodurch der Abstand zwischen Reducer und Kamerachip nicht unwesentlich verkleinert werden konnte. Ein fast dreifaches Detailauflösungsvermögen bei etwa gleicher Schärfe war die Folge.

Nachtrag:
Die Aufnahme wurde am 21.11.2006 neu bearbeitet (Farbkorrektur).
 
M 2 mit der ATiK 2HS
 
 
M 2 mit der ATiK 2HS
M 2 mit der ATiK 2HS
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2006-10-08 21:37 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1436 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/5,7
Kamera:           ATiK 2HS
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1s
Stacking:         324 aus 417, handverlesen
Belichtung eff:   18,0s
Vb:               112,9 ×
Bildfeld:         11,34' × 8,50'
Abbildungsmaßstab 1,06", 1,13"², 0,193 Lj/Px
Mitwirkende:      Christoph O.

Bedingungen:
Horizonthöhe:     34° 12´
rel. Extinktion:  0,63 mag
Seeing:           Schlecht [2-3/10]
Temperatur:       8°C

Aufnahme: Christoph O.

Info:
Während unserer ATiK-Testsession waren die Bedingungen denkbar schlecht: Das Seeing, anfangs bei 10" FWHM (!), besserte sich nur zögernd. Zum Ausgleich dämpften hohe Schleierwolken das allzu grelle Licht des Kugelsternhaufens ;=} Trotzdem brauchte die "2HS" nur eine Sekunde Belichtungszeit, um M2 im Livebild beihnahe zu sättigen. Nicht eingenordet.

Die 2. Aufnahme ist ein L-RGB-Komposit, wobei die Farbinformationen der vorhergehenden Aufnahme vom 24.7.2006 entstammen.
 
M 2 tiefer belichtet
M 2 tiefer belichtet
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-09-23 23:09 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1000 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/3,9
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         256
Belichtung eff:   160,0s
Bias/Rauschen:    2080 ADU / 82 (82,5) RMS
Vb:               78,6 ×
Theor. Grenzgröße 19,1 mag
Theor. Grenz-FH   23,6 mag/"²
Bildfeld:         16,76' × 12,57'
Abbildungsmaßstab 1,53", 2,33"², 0,278 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     31° 27´
rel. Extinktion:  0,71 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.0 fst
Himmelshelligk.:  17,47 mag/"²
Temperatur:       12°C

Aufnahmedetails:
R: 127 × 10s Binning: 2
G: 128 × 10s Binning: 2
B: 367 × 10s Binning: 2
L: 256 × 10s
Hellster Wert: Leicht gesättigt (L,G, 10,53 mag)

Info:
Gutes Seeing und - trotz reichlich Mondlicht - eine gute Durchsicht macht mit einer ungewöhnlich großen Anzahl relativ kurzbelichteter Einzelaufnahmen eine tiefe Ausbelichtung dieses schönen Kugelsternhaufens möglich ohne den Kernbereich dabei auch nur ansatzweise auszubrennen.
 
 
 
 
Kugelsternhaufen - Messier 2 [NGC 7089] drucken


Was es sonst noch gib...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2017 Astrofotografie | Stand: 2015-07-31 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV | 1 | 0.015 s