Astrofotografie

Unsere Sonne
Faszinierende Aufnahmen von der Sonne mit ausführlicher Beschreibung der verwendeten Aufnahmetechnik.



RSSRSS Feeds

Unsere Sonne

Die Sonne läßt sich bereits mit recht kleinen Instrumenten gut beobachten - Sonnenflecken und -gruppen und imposante Protuberanzen lassen sich mit recht einfachen Mitteln perfekt in Szene setzen.

Aber Vorsicht! Ihre -27m brennen gerne ein ebenso imposantes Loch in die Netzhaut! Daher niemals billige Sonnen-Okular-Filter verwenden! Denn diese liegen direkt im Fokus des Teleskops und werden nicht zuletzt wegen ihrer hohen Absorptionsfähigkeit extrem heiß und können leicht zerspringen. Einen geeigneten Sonnenfilter also stets vor der Teleskopöffnung verwenden!

 

Die wichtigsten Daten von der Sonne:

Äquatordurchmesser:      1.392.500 km
Masse:                   1,9884e+30 kg
Mittlere Dichte:         1,408 kg/l
Entweichgeschwindigkeit: 617,319 km/s
Spektralklasse:          G2V
Oberflächentemperatur:   5.777 K
Scheinbare Helligkeit:   -26,8 mag
Scheinbarer Ø            31' 59,3" (Durchschnitt)
Entfernung von der Erde:
  Minimum (4. Januar):   147.103.000 km
  Mittel:                149.597.870 km (=1 AE)
  Maximum (4. Juli):     152.106.000 km
Rotationsperiode:
  Äquator:               25 Tage,  9 h  7 m
  75° Breite:            31 Tage, 19 h 12 m
Bahndaten bezogen auf das Zentrum unserer Galaxie:
Umlaufzeit:              ca. 210 Mio. Jahre
Entfernung:              27.000 Lichtjahre

 

Sonnenaufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Imposante Fleckengruppe
464×320, 28.660 Bytes

Imposante Fleckengruppe
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      32,23´
Entfernung:       148.475.887 km
Temperatur:       5.700 K
Strahlungsmax.:   508 nm
Helligkeit:       -27,00 mag
mittlere FH:      -10,75 mag/"²
Koordinaten:      23h 12m 57,58s / -05° 03' 04"
Sternbild:        Wassermann (Aquarius [AQR])

Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2012-03-07 13:34 UTC
Teleskop:         TS Individual ED APO 70/420
Öffnung:            70 mm
Brennweite:       2832 mm (Barlow)
Öffnungsverh.:    f/40,5
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K - S/W-Mod
Filter:           Rotfilter
Einzelbelichtung: 1/100s, Gain: 25%, γ min
Stacking:         256 aus 1200
Belichtung eff:   0,2s
Vb:               294,2 ×
Bildfeld:         3,15' × 2,18'
Abbildungsmaßstab 0,41" / 0,17"² / 294 km pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     30° 8´
rel. Extinktion:  0,75 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
FWHM:             4,5 Pixel ≡ 1,8"
Reale Auflösung:  1.321 km
Temperatur:       9°C


Info:
Nun geht es langsam auf das Fleckenmaximum des 24. Sonnenzyklus zu, das uns mit dieser imposanten Fleckengruppe AR 1429 beglückt. Die kleineren Strukturen haben ungefähr Erdgröße während die gesamte Struktur beihnahe auf Jupitergröße kommt. Das Seeing war zwar recht stark, aber es gab immer wieder mal ´scharfe´ Momente, so daß sehr gut selektiert werden konnte. Im Endeffekt haben wir hier sogar eine beugungsbegrenzte Abbildung vor uns, mehr geht mit 70mm Öffnung nicht mehr.
 
 
 
 
Was es sonst noch gibt...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2014 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | unbekannt unbekannt / unbekannt | Programmierung: Hohmann-EDV | 0 | 0.068 s