Astrofotografie

Galaxien - NGC 5364



RSSRSS Feeds

Galaxien - NGC 5364

NGC 5364 ist eine ungewöhnlich schöne Spiralgalaxie mit einer realen Ausdehnung, die der unserer Heimatgalaxie gleicht. In den gut ausgeprägten und perfekt geformten Spiralarmen lassen sich zahlreiche HII-Regionen nachweisen, ein sicheres Zeichen dafür, daß in dieser Galaxie eine rege Sternentstehung stattfindet. NGC 5364 entfernt sich von uns mit einer Geschwindigkeit von 1.241 km/s.

8½' west-west-südlich von NGC 5364 befindet sich noch eine weitere Galaxie. Es ist NGC 5360, eine sehr kleine, 14,6 mag helle, irreguläre Galaxie, die uns mit 51,2 Millionen Lichtjahren Entfernung noch etwas näher ist und höchstwahrscheinlich in gravitativer Wechselwirkung mit NGC 5364 steht.

Kosmische Begegnung mit Asteroid [360] Carlova
Am 11.5.2008 gesellte sich der Asteroid [360] Carlova zu diesen beiden Galaxien - ein kosmische Begegnung der besonderen Art, bei der der kleine Asteroid mit nur "plutoähnlichen" 13,8 Magnituden trotzdem eins der hellsten Objekte in diesem Bildfeld darstellte.

[360] Carlova ist ein 115,8 km großer Asteroid im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter, der die Sonne in einem mittleren Abstand von 2,999 AE (= 448.644.400 km) einmal in 5,12 Jahren umkreist. Zum Zeitpunkt der Aufnahme befand sich Carlova also in einer eher ungünstigen Aphelopposition, so daß sie 2.5411 AE (= 380.143.500 km) von uns entfernt war. Auch die Rotationsperiode von Carlova ist bekannt. Ein "Carlova-Tag" dauert 6,188 Stunden. Die Albedo von nur 0,053 zeigt, daß Carlova eine sehr dunkle Oberfläche haben muß.

Visuelle Beobachtung:
Auch im Okular an einem 10" SCT ist NGC 5364 ein schöner Anblick. Ein deutlich sichtbarer ovaler Nebelfleck mit einem punktförmigen, hellen Kern darin.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      6,3´ × 4,3
Entfernung:       54.500.000 Lj
Ausdehnung:           98.000 Lj
Morphologie:      S[rs]bc
Helligkeit:       11,20 mag
mittlere FH:      23,47 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -19,91 mag
Koordinaten:      13h 56m 11,9s / +05° 00' 54"
Sternbild:        Jungfrau (Virgo [VIR])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

NGC 5364
659×494, 40.870 Bytes

NGC 5364
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-05-07 22:34 UTC
Teleskop:         Meade 10" LX200GPS
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz
Einzelbelichtung: 80s
Stacking:         38
Belichtung eff:   493,2s
Bias/Rauschen:    1127 ADU / 58 (58,8) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 21,4 mag
Theor. Grenz-FH   26,2 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47" / 2,15"² / 387,8 Lj pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     46° 55´
rel. Extinktion:  0,34 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  20,32 mag/"²
Temperatur:       8°C

Aufnahmedetails:
R: 15 × 60s Binning: 2
G: 11 × 60s Binning: 2
B: 16 × 80s Binning: 2
L: 38 × 80s
Leitstern: 7,11m / 27´ 00" O
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Die vielen bläulichen Knoten in den Spiralarmen weisen auf Sternhaufen mit vielen Blauen Riesen und auf eine rege Sternentstehung hin.
 
NGC 5364 mit HII-Regionen
659×494, 40.850 Bytes

 
 
NGC 5364 mit HII-Regionen
659×494, 32.767 Bytes

NGC 5364 mit HII-Regionen
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-05-08 22:32 UTC
Teleskop:         Meade 10" LX200GPS
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 80s
Stacking:         38
Belichtung eff:   493,2s
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 22,5 mag
Theor. Grenz-FH   27,3 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47" / 2,15"² / 387,8 Lj pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     46° 55´
rel. Extinktion:  0,34 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.5 fst
Temperatur:       7°C

Aufnahmedetails:
R: 15 ×  60s Binning: 2
G: 11 ×  60s Binning: 2
B: 16 ×  80s Binning: 2
L: 38 ×  80s
Hα: 4 × 600s + 4 × 1.200s
Leitstern: 7,11m / 27´ 00" O
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
Und tatsächlich, nach tieferer Ausbelichtung im Licht des angeregten Wasserstoffs zeigt sich, daß die Spiralarme von NGC 5364 mit HII-Regionen regelrecht durchsetzt sind. Diese Hα-Aufnahmen wurden dem L- und Rotkanal im korrekten Mischungsverhältnis hinzugefügt.

2. Bild:
Zieht man nun von dieser mit den Hα angereicherten Aufnahme das "einfache" LRGB ab, dann werden die HII-Regionen besonders gut sichtbar.
 
NGC 5364 und [360] Carlova
659×494, 49.151 Bytes

NGC 5364 und [360] Carlova
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2008-05-11 21:58 UTC
Teleskop:         Meade 10" LX200GPS
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           L-RGB-Filtersatz + Hα
Einzelbelichtung: 55s
Stacking:         338
Belichtung eff:   1.011,2s
Bias/Rauschen:    906 ADU / 50 (51,8) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 21,8 mag
Theor. Grenz-FH   26,0 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47" / 2,15"² / 387,8 Lj pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     47° 12´
rel. Extinktion:  0,34 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.0 fst
Himmelshelligk.:  20,23 mag/"²
Temperatur:       10°C

Aufnahmedetails:
R: 15 ×  60s Binning: 2
G: 11 ×  60s Binning: 2
B: 16 ×  80s Binning: 2
L: 38 ×  80s + 300 ×    30s
Hα: 4 × 600s +   4 × 1.200s
Leitstern: 7,11m / 27´ 00" O
Autoguiding: Guidedog 1.0.6 und Philips ToUcam (S/W-Mod)

Info:
300 Aufnahmen à 30s Belichtungszeit - das klingt gewaltig, liefert aber ein nur wenig besseres Resultat als 38 Aufnahmen à 80s. Nur hat leider das Licht des Halbmondes keine längere Belichtungszeit zugelassen. Insgesamt konnte die gemessene Grenzhelligkeit daher nur auf 21,7 mag gesteigert werden. Die angegebene Belichtungszeit ist übrigens der Mittelwert aus den kombinierten Belichtungszeiten von 38 × 80s + 300 × 30s. Die Punktspur von Carlova stammt aus Teilen der Ablichtungen in einem zeitlichen Abstand von genau 42 Minuten und zeigt, wie sich der kleine Brocken mit knapp 24"/h rückläufig nach West-West-Nord bewegt.
 
 
 
 
Galaxien - NGC 5364 drucken
Was es sonst noch gibt...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2014 Astrofotografie | Stand: 2014-06-12 | unbekannt unbekannt / unbekannt | Programmierung: Hohmann-EDV | 0 | 0.094 s