Astrofotografie

Kugelsternhaufen - Messier 79 [NGC 1904]



RSSRSS Feeds
 
 

Kugelsternhaufen - Messier 79 [NGC 1904]

Während praktisch alle galaktischen Kugelhaufen einen Halo um den Kern unserer Milchstraße bilden, ist die Position von M 79 ganz ungewöhnlich: Der Blick auf diesen Kugelsternhaufen führt uns fast genau in die entgegengesetzte Richtung, also weg von unserem galaktischen Zentrum. So ist M 79 "nur" gut 40.000 Lichtjahre von uns entfernt, während sein Abstand zum Zentrum unserer Milchstraße schon rund 60.000 Lichtjahre beträgt. Neuere Untersuchungen zeigen, daß M 79 früher einmal zur benachbarten Zwerggalaxie Canis Major Dwarf gehörte. Diese erst 2003 entdeckte Galaxie ist jedoch gerade dabei, sich aufgrund der starken Gezeitenkräfte durch die Nähe zu unserer Milchstraße aufzulösen. Es ist also recht wahrscheinlich, daß M 79 bereits von unserer Milchstraße "eingefangen" wurde.

M 79 enthält 7 bekannte veränderliche Sterne und entfernt sich von uns mit einer recht hohen Geschwindigkeit von ca. 200 km/s. Die Kugelsternhaufen NGC 1851, NGC 2298, und NGC 2808 werden ebenfalls verdächtigt "Einwanderer" von Canis Major Dwarf zu sein.

Visuelle Beobachtung:
M 79 ist bereits in einem kleinen Kaufhausrefraktor bei sehr guten Bedingungen zu erkennen. Dort befindet sich M 79 bei indirektem Hinschauen als "nebliges Nichts" direkt an der Wahrnehmungsgrenze. Im Okular eines 10 Zollers bei ca. 3 mm Austrittspupille ist M 79 sehr gut zu sehen. Einzelsterne konnte ich keine auflösen, wohl eine Folge des doch ziemlich geringen Horizontabstands von max. 17° 47'.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      9,6´
Entfernung:       42.100 Lj
Ausdehnung:          118 Lj
Helligkeit:       7,70 mag
mittlere FH:      21,30 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -7,85 mag
Koordinaten:      05h 24m 10,6s / -24° 31' 27"
Sternbild:        Hase (Lepus [LEP])
 

Aufnahme & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 79 [NGC 1904]
 
 
Messier 79 [NGC 1904]
Messier 79 [NGC 1904]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-12-27 22:40 UTC
Montierung:       Meade LX200GPS (G
Teleskop:         Meade 10" SCT
Öffnung:           254 mm
Brennweite:       1040 mm (Reducer)
Öffnungsverh.:    f/4,1
Kamera:           ATiK 16IC-HS
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 10s
Stacking:         269
Belichtung eff:   164,0s
Bias/Rauschen:    1210 ADU / 58 (61,3) RMS
Vb:               81,8 ×
Theor. Grenzgröße 19,3 mag
Theor. Grenz-FH   23,6 mag/"²
Bildfeld:         16,12' × 12,08'
Abbildungsmaßstab 1,47", 2,15"², 0,300 Lj/Px

Bedingungen:
Horizonthöhe:     17° 23´
rel. Extinktion:  1,31 mag
Seeing:           Mittel-Gut [6/10]
Transparenz:      5.5 fst
Himmelshelligk.:  18,09 mag/"²
Temperatur:       -7°C

Aufnahmedetails:
R:  42 × 10s Binning: 2
G:  30 × 10s Binning: 2
B:  46 × 10s Binning: 2
L: 269 × 10s
Hellste Werte: 38.846 (10,94 mag) / 7.498 (Kern)

Info:
Gutes Seeing und eine ebenso gute Transparenz waren nötig, um diesen südlichen Kugelsternhaufen einigermaßen gut abbilden zu können. Trotzdem kam die maximal sinnvolle Belichtungszeit nicht über 10 s hinaus. Eine Farbaufnahme ist in den nächsten Wochen noch geplant.

2. Aufnahme:
Nur 2 Tage später war es stundenweise wieder klar, ein guter Grund für RGB-Aufnahmen aus denen ich dann ein LRGB angefertigt habe. Kurz nach der letzten Aufnahme für den Blaukanal zog es sich zu ...
 
 
 
 
Kugelsternhaufen - Messier 79 [NGC 1904] drucken


Was es sonst noch gib...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2017 Astrofotografie | Stand: 2015-07-31 | CCBot 2.0 / unknown | Programmierung: Hohmann-EDV | 1 | 0.014 s