Astrofotografie

Sternhaufen - Messier 48 [NGC 2548]



RSSRSS Feeds

Sternhaufen - Messier 48 [NGC 2548]

Messier 48 ist ein recht heller Offener Sternhaufen, der bereits im Sucher gut zu sehen ist. In ihm leuchten rund 80 Sterne, mindestens 50 davon sind heller als 13 mag. Die Spektralklassen der in Messier 48 beheimateten Sterne reichen von K bis A1, woraus sich ein Alter von rund 300 Mio. Jahren abschätzen läßt. Damit ist Messier 48 älter als die meisten bekannten Offenen Sternhaufen im Messier-Katalog.

Messier 48 liegt rund 500 Lichtjahre abseits der galaktischen Ebene. Neuere Untersuchungen haben ergeben, daß wohl gut 165 Sterne diesem Offenen Haufen zugeordnet werden können.

 
Allgemeine Objektdaten:
Objektgröße:      54´
Entfernung:       2.510 Lj
Ausdehnung:          22 Lj
Alter:            0,3000 Mrd. Jahre
Helligkeit:       5,50 mag
mittlere FH:      22,87 mag/"²
Abs.Helligkeit:   -3,93 mag
Koordinaten:      08h 13m 43,1s / -05° 45' 02"
Sternbild:        Wasserschlange (Hydra [HYA])
 

Aufnahmen & verwendete Aufnahmetechnik:

Messier 48 [NGC 2548]
621×445, 16.340 Bytes

 
 
Messier 48 [NGC 2548]
640×480, 16.382 Bytes

Messier 48 [NGC 2548]
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2007-02-20 21:28 UTC
Teleskop:         Meade Sucher 50/180
Öffnung:            50 mm
Brennweite:        180 mm
Öffnungsverh.:    f/3,6
Kamera:           Philips ToUcam PCVC840K
Filter:           IR-Sperrfilter
Einzelbelichtung: 1/25s, Gain: 100%, γ max
Weißabgleich:     32 (Rot) / 22 (Blau)
Stacking:         1.200 aus 1.200, automatisch
Belichtung eff:   13,9s
Vb:               18,7 ×
Bildfeld:         66,42' × 47,59'
Abbildungsmaßstab 6,42" / 41,18"² / 0,078 Lj pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     36° 30´
rel. Extinktion:  0,56 mag
Seeing:           Mäßig [4/10]
Temperatur:       4°C


Info:
Ein weiterer Sternhaufen mit einer riesigen Flächenausdehnung am Himmel: Fast der doppelte Monddurchmesser paßt nur mit entsprechend kurzen Brennweiten auf den kleinen Chip der ToUcam. So ist die Grenzhelligkeit wegen der kleinen Öffnung auch nur auf knapp 13 begrenzt.

2. Aufnahme:
Hier habe ich den Kernbereich von M 48 mit 1,2m Brennweite (10" SCT) aufgenommen. Trotz der weit höheren Grenzgröße von ca 15,5 mag wirkt dieses Bild weit weniger aufregend, was andeutet, daß in M 48 nur wenige kleine Sterne vorkommen.
 
Messier 48 mit der DSLR
1268×1024, 331.748 Bytes

Messier 48 mit der DSLR
Aufnahmedaten:
Aufnahmezeit:     2011-03-21 19:54 UTC
Teleskop:         Weltblick MC 1:3.5/135
Öffnung:            38 mm
Brennweite:        135 mm
Öffnungsverh.:    f/3,5
Kamera:           Canon EOS 1000 D
Einzelbelichtung: 30s @ ISO 800
Stacking:         19
Belichtung eff:   130,8s
Bias/Rauschen:    1000 ADU / 90 RMS (auf 16 Bit bezogen)
Vb:               6,9 ×
Theor. Grenzgröße 15,5 mag
Theor. Grenz-FH   27,4 mag/"²
Bildfeld:         6,13° × 4,95°
Abbildungsmaßstab 17,42" / 303,38"² / 0,212 Lj pro Pixel

Bedingungen:
Horizonthöhe:     36° 16´
rel. Extinktion:  0,57 mag
Seeing:           Mittel [5/10]
FWHM:             2,8 Pixel ≡ 48,8"
Reale Auflösung:  0,593 Lj
Transparenz:      6.0 fst
Temperatur:       3°C

Grenzhelligkeit:  15,8 mag

Info:
Einen so großen Sternhaufen kann man auch mit der Spiegelreflexkamera sehr schön in Szene setzen. Wegen der geringen Brennweite und des damit verbundenen großen realen Bildfelds erscheint das Sternfeld um Messier 48 trotz der geringen Grenzhelligkeit sehr üppig.
 
 
 
 
Sternhaufen - Messier 48 [NGC 2548] drucken
Was es sonst noch gibt...
 
Lesezeichen setzen:

 


Beobachtungstips
 
 
 
 


 

 
Nebenbei bemerkt
 
Unser Sonnensystem
Alle Planeten, Planetoiden und Monde in unserem Sonnensystem. Mit ausführlichem Datenteil.
 
 
Energie sparen
Gute Ratschläge wie man durch bewußtem Umgang mit der kostbaren Resource Energie auch unseren Lebensraum schont.
 
 
 
© 2005-2014 Astrofotografie | Stand: 2013-03-31 | unbekannt unbekannt / unbekannt | Programmierung: Hohmann-EDV | 0 | 0.065 s